Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Oranje-Wochenende im Gräflichen Park: Mehr als nur Tulpen

am 14 April 2018 von Andreas Schellenberg

Oranje-Wochenende im Gräflichen Park: Mehr als nur Tulpen
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Oranje-Wochenende im Gräflichen Park: Mehr als nur Tulpen

Lavinija Meijer spielt während des Oranje-Wochenendes ein Harfenkonzert (©PR L. Meijer_)

Tulpen im gräflichen Park

Seit Neuestem bietet der Gräfliche Park Grand Resort im Gebiet um den Teutoburger Wald kleine, aber feine Veranstaltungen. Das an sich schon außergewöhnliche, 64 Hektar große Ressort in Bad Driburg setzt auf eine Mischung aus gastronomischen Highlights und besonderen Events wie Lesungen und Konzerten. Dazu gehört zum Beispiel das Oranje-Wochenende im Gräflichen Park Grand Resort.

Familientradition

Das Resort wird von dem Grafen von Oeynhausen-Sierstorpff in mittlerweile siebter Generation geleitet. Sie versuchen, den historischen Kern des gut 230 Jahre alten, englischen Landschaftsparks zu erhalten. Die Edelherren und Damen möchten sich dem Neuen öffnen, aber gleichzeitig das Alte nicht vergessen – das macht den Charme des Resorts aus.

Kulturelles Programm

Neben diversen kulinarischen Abenden wie dem regelmäßig stattfindenden Tapas-Abend stehen auch Kulturveranstaltungen auf dem Programm. Das Literaturbüro Detmold und die von der Gräfin des Ressorts ins Leben gerufene Diotima Gesellschaft sowie die Musikgesellschaft Bad Driburg e.V. bieten dort regelmäßig literarische, künstlerische und kulturelle Veranstaltungen.

Gartenratgeber

Eines der Highlights ist sicher das „Oranje-Wochenende“ am 5. und 6. Mai. Am Samstag wird die Gartendesignerin und Autorin des Ratgebers „Colour Your GardenJacqueline van der Kloet, auch als Tulpenqueen bekannt, einen Einblick in ihre Arbeit geben. Durch einen Vortrag mit anschließender Führung werden die Besucher in ihre Arbeitsweise eingeführt. Man sagt, ihr Werk sähe aus wie ein impressionistisches Gemälde, wie eine zufällige Zusammenstellung. Doch hinter der scheinbaren Willkür steckt Konzept.

Musik aus den Niederlanden

My ‘foreignness’ has helped in making music. There’s a Dutch me and a Korean me, so I get a rich variety of feelings.” (Interview mit Lavinija Meier von hani.co.kr)

Am Sonntag wird es ein Harfenkonzert mit der gebürtigen Koreanerin Lavinia Meijer geben. Sie wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und kam so in die Niederlande. Schnell stellte Meijer sich als Ausnahmekünstlerin heraus. Mit neun Jahren begann sie, das Harfespiel zu lernen, mit 14 Jahren studierte sie am Konservatorium in Utrecht.

Meijer steht für experimentierfreudiges Spiel. Fröhlich kombiniert sie Theatermusik, Jazz, Pop und auch Rock. Daher stehen auch schon Künstler wie Iggy Pop und Hallen auf der ganzen Welt in ihrer Vita, zum Beispiel die Carnegie Hall in New York. Letztlich spiegelt ihre Musik ihre Identität wider, die viele Einflüsse hat. Oder, wie sie selbst sagt, halb koreanisch und halb niederländisch. (lu)

» 5. und 6. Mai 2018, Oranje-Wochenende, Gräflicher Park Grand Resort, Bad Driburg

» Das gräflicher Park Grand Resort

» Die Diotima Gesellschaft

» Die Musikgesellschaft Bad Driburg e.V.

» Lavinia Meijer auf Facebook

» Die Website von Jacqueline van der Kloet


» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel




Andreas SchellenbergAndreas Schellenberg

Redaktions-Praktikant aus Bad Driburg

  • Website: https://www.wildwechsel.de

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2018


Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Umfrage


Was verschenkt ihr so zu Weihnachten?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen!

  • Im Sappho war wirklich immer super Stimmung!
  • Das_Phantom_der_Oper_Spiegel_Print
  • QueenMania in Korbach Forever Queen
  • wincent weiss neu
  • Nenas Titelcover des Albums "Oldschool" von 2015
  • FelixReuter_Presse_2
  • The Gregorian Voices
  • 11.1.2019, Maxim Kowalew Don Kosaken, St. Markus Kirche Lauenförde
  • Ehrungen und Verabschiedungen bei der KHWE: Geschäftsführung und Mitarbeitervertretung drückten langjährigen und scheidenden Mitarbeitern ihren Dank und ihre Anerkennung aus.
  • Nichts für Kälteempfindliche: Am 1. Januar wird die Badesaison an Hessens größtem See mit der 13. Auflage des Neujahrsschwimmens eröffnet. (Archivfoto WLZ: Conny Höhne)
  • Ralf Heimann Jörg Homering Elsner - Zentralfriedhof wie ausgestorben
  • Rhythm Of The Dance - 2019 in Paderborn
  • Abba Gold möchte "goldene" Zeiten wieder heraufbeschwören. Aufgepasst Abba Fans!
  • So können Abba Music auf ihrem Tribute Konzert aussehen!
  • Der kleine Prinz
  • Tolle Kostüme, aber auch überzeugender Gesang, um den Beatles nahe zu sein.
  • The Smashing Pumpkins - Shiny And Oh So Bright, Vol. 1 / LP: No Past. No Future. No Sun. (Napalm Records)
  • Welt-Aids Tag 2018: Auch viele Kinder leiden unter der krankheit, die durch die richtige Behandlung gut eingedämmt werden kann. Dafür muss Betroffenen eine Versorgung aber möglich gemacht werden.

Ww-Süd 12/2018

Wer wirbt im Wildwechsel


 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an Fedor Waldschmidt
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  


 


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Felix Kröcher
Felix Kröcher

Bio Techno aus Deutschland hat eine lange Tradition und viele Gesichter. Eines seiner bekanntesten ist der gebürtige Frankfurter FELIX KRÖCHER....

Schließen