Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Musik für Stummfilme

am 04 November 2011 von Katharina Schlanke

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 x bewertet, Wertung: 5,00 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


Musik für StummfilmePräsentiert werden Filme aus dem hessischen Hochschulnetzwerk hFMA live mit Orchesterbegleitung am 14. und 15. Dezember in Frankfurt und Offenbach.

Das hessische Hochschulnetzwerk hFMA präsentiert zum Jahresende Ergebnisse einer konzentrierten
Zusammenarbeit fünf hessischer Hochschulen in Sachen ‚Kompositionen für Stummfilme’.
Beim „Musik für Stummfilme“-Abend wird die Freundschaft zwischen Musik und Film gefeiert. Dreizehn kurze Filme inspirierten fünfzehn junge Komponisten und ihre Musikerinnen. Gemeinsam wurde das Terrain der Filmmusik erforscht und neu erobert. Die Filme werden mit live Musikbegleitung von Orchester bis PC präsentiert: am 14.12.2011 in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und einen Tag später, am 15.12.2011, im Gemeindesaal der Jüdischen Gemeinde in Offenbach am Main.

Das Konzept ist ebenso einfach wie umfassend: Für Kurzfilme von Studierenden und Absolventen der Hochschule für Gestaltung Offenbach, der Hochschule Darmstadt, der Kunsthochschule Kassel und der Philipps-Uni Marburg kreierten die Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt am Main (HfMDK) maßgeschneiderte Musik.

„Die Kurzfilme brachten keinen eigenen Ton mit – oder er wurde gelöscht, bevor die Komponisten und Komponistinnen begannen, zu den Bildern zu komponieren“, beschreibt Prof. Rotraut Pape (HfG Offenbach) den Ausgangspunkt der Zusammenarbeit. „Im Kontext mit Filmbildern lesen wir Musik gern wie Sprache die uns erklärt was wir sehen. Ohne Untertitel, denn Filmmusik wird weltweit verstanden. Im narrativen Film kann sie Dialoge ersetzen und Gemütszustannde und übergreifende Zusammenhänge schaffen. Wenn sie sich Filmmusik nennt, tritt sie in den Hintergrund und unterstützt von dort aus, bereitet vor, ordnet, leitet, interpretiert, vertieft - hilft dem Publikum, zu folgen. Oder die Musik tritt selbstbewusst in den Vordergrund.“
„Beide Partner konnten sich während der Arbeit gegenseitig flexibel beeinflussen. Die wachsende Zusammenarbeit unserer Studierenden in Theorie und Praxis schafft spannende Möglichkeiten“, sagt Prof. Ralph Abelein, der das Projekt zusammen mit seinen Kollegen Prof. Ernst August Klötzke und Prof. Gerhard Müller-Hornbach seitens der HfMDK betreut.

Der bunte Reigen an Nachwuchsproduktionen wird angeführt von einem Klassiker-Highlight: Der Film „Tanz der Farben“ ist ein 1939 uraufgeführtes „Farblichtkonzert“ von Hans Fischinger (1909- 44), der seinerzeit an der HfG Offenbach studierte und zusammen mit seinem berühmten Bruder Oskar Filmpionier der deutschen Film- Avantgarde war. Der „hübsche Farbspielversuch, in dem sich bunte Linien, Punkte und Flächen in kaleidoskopischem Wechsel nach dem Rhythmus der Musik bewegen“ - so die damalige Filmkritik - wird ebenfalls vom hessischen Nachwuchs neu vertont und dank der Vermittlung von Franz Aumüller mit Unterstützung des Hans Fischinger Archivs nun neu aufgeführt.

Thomas Rietschel (Präsident der HfMDK) und Prof. Bernd Kracke (Präsident der HfG Offenbach und hFMA-Präsidiumssprecher) sprechen die Grußworte; Kulturpartner ist die Stadt Offenbach. Das umfassende Praxis-Projekt, das vom Hochschulnetzwerk hessische Film- und Medienakademie (hFMA) ermöglicht wird, eröffnete am 16. Mai diesen Jahres mit dem 1. SOUNDTRACKDAY, bei dem Profis aus Theorie und Praxis das Terrain absteckten, mit dem sich das hFMA-Netzwerk auch
in Zukunft verstärkt beschäftigen wird.

Weitere Infos auf www.hfmakademie.de


Weitere interessante Artikel

  • Musik für Stummfilme10. Januar 2013 Jubiläum – Today Forever feiert! 400 Konzerte in 17 Ländern, 3 Alben, 3 Musikvideos. Als Support standen diese Jubilare schon mit Comeback Kid, Sick of it all, underoath, Silverstein oder Converge Ignite auf der […]
  • Das Männerquartett Fracksausen4. Januar 2016 Fracksausen im Warburger Kulturforum! „Die Männer sind schon die Liebe wert“ – Unter diesem Motto steht das 3. Warburger Neujahrskonzert, zu dem das Warburg am Sa., den 09.Januar 2016 um 20 Uhr ins Pädagogische Zentrum […]
  • IAA in Frankfurt - Autonome Automobile Ahoi!11. September 2013 IAA in Frankfurt – Autonome Automobile Ahoi! Vom 12. bis 22. September 2013 findet in Frankfurt wieder die Internationale Automobilausstellung (IAA) statt. In diesen Tagen werden selbstfahrende Autos die Schlagzeilen beherrschen. […]
  • Musik für Stummfilme4. Dezember 2012 The Artist (DVD-Check) Jeder liebt diesen Film, den Stummfilm und fünffachen Oscargewinner „The Artist“. Er erscheint nun auf DVD. In diesem wundervollen Film ist George Valentin (Jean Dujardin) der Star des […]
  • Metropolis. Stummfilm von Fritz Lang mit Live-Musik8. September 2012 Metropolis. Stummfilm von Fritz Lang mit Live-Musik Nach dem überwältigenden Erfolg zu Beginn der vergangenen Spielzeit eröffnet das Staatstheater Kassel in diesem Jahr erneut die Konzertsaison mit Fritz Langs Stummfilm-Klassiker […]
  • Tom James – Limbo12. November 2017 Tom James – Limbo Es muss nicht immer ein ganzes Album sein. Wenn eine EP mit sechs Songs so fasziniert wie diese, reicht das völlig aus um musikalisches Glück auszudrücken. Bereits im Mai 2015 haben wir […]



Dies ist nur ein GravatarKatharina Schlanke

  • Website: http://www.wildwechsel.de

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 12/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Artikel
7. Warburger Frühjahrsmesse
7. Warburger Frühjahrsmesse

Frühjahr in Warburg! Zum 7. Mal schon findet die Warburger Frühjahrsmesse vom 24.3. bis 25.3.12 in der Stadthalle in Warburg statt. Die Messe gibt warburger...

Schließen