Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

MASHA: 24 Hours A Night (Paroli Records)

am 01 Januar 2003 von Wildwechsel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung für diesen Artikel. Sei Du der Erste!)


MASHA 24 Hours A Night

MASHA 24 Hours A Night

Die Luxemburger Sängerin Masha legt nach ihrer Single »Over You Now« nun ein faszinierendes Debütalbum vor. Das im ausgekoppelten Track angedeutete Potential wird voll ausgeschöpft, das Album besticht vor allem durch seine ungeheure Bandbreite.

Irgendwo zwischen ehrlicher Singer/Songwritermusic, dezentem Soul und Mainstream-Pop angesiedelt, wagt die sympathische Sängerin von Zeit zu Zeit sogar ein Schrittchen ins Rock-Lady-Lager.

Doch dann gibt sie sich wieder ganz sensibel ihren Gefühlen hin, singt von Ehrlichkeit, Eifersucht, Verführung und Verzweiflung so echt, dass es ins Herz trifft. Gemeinsam mit hochkarätigen Musikern schuf Masha 12 abwechslungsreiche, brillant produzierte Songs, die man sich immer wieder anhören will. (lj)


Weitere interessante Artikel

  • MOONAGES Sane1. Februar 2005 MOONAGES: Sane eit dem Jahrtausendwechsel sind die Marburger Moonages am start und ihr erstes Studioalbum »Secret And Revelation« ließ bereits aufhorchen. Nun hat die erfolgreiche Live-Band mit […]
  • Arno Knauf - Schwälmer Loandlied (Eigenvertrieb)17. August 2012 Arno Knauf – Schwälmer Loandlied (Eigenvertrieb) Bekannt als Sänger der Schwälmer Mundartband Hokke Scheebb oder mit der Single „Summer i de Schwalm“ als Schwälmer Rastaman, ist Arno Knauf nun mit einer EP und fünf neuen Songs erneut […]
  • Rod Stewart - Rarities (Mercury)27. September 2013 Rod Stewart – Rarities (Mercury) Anfang der 70er, noch vor Radio Pop und American Songbook-Poeten, lieferte Rod Stewart mit seiner Reibeisenstimme traditionellen Soul, gemischt mit Rock & Blues. iese Doppel-CD […]
  • MASHA: 24 Hours A Night (Paroli Records)25. Januar 2013 Frida Hyvönen – To The Soul Frida Hyvönens nunmehr viertes Album kommt überraschend leichtgängig daher. Wo ist also die von der Schwere des Nordens Skandinaviens getragene Melancholie in ihren Songs à la Tina […]
  • Fat Belly - Set the Flag29. März 2012 Fat Belly – Set the Flag Cooler Punkrock – was ist das eigentlich? Klingt englischer guter Punkrock nicht wie die Anfänge von Green Day? Für die,  die das finden, ist das zweite Album von Fat Belly eine gute […]
  • MASHA: 24 Hours A Night (Paroli Records)17. Dezember 2012 Ben Harper – By My Side (Virgin) Harper, der bereits auf zehn Alben mit seinem ganz eigenen Stil von Soul, Rock, Blues und Folk überzeugte, stellt hier die Lieblingsballaden seiner bisherigen Karriere zusammen. […]



Dies ist nur ein GravatarWildwechsel

Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffntlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

  • Website: http://www.wildwechsel.de

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 10/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Top 7 – Bewertungen

  • N/A

Ww-Süd 10/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook