Pin It


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Märchen und mehr - Literaturtag Hessen

am 18 Mai 2013 von Maria Blömeke



Märchen und mehr - Literaturtag Hessen
5 (100%) 1 vote


Märchen und mehr - Literaturtag Hessen

66 Orte, 140 Veranstaltungen. Hessen ist ein Literaturland. Zwischen Hofgeismar und Neckarsteinbach kann man am Tag für die Literatur mehr als einer Lesung lauschen.

Die Brüder Grimm, Johann Wolfgang von Goethe und Georg Büchner haben nicht nur gemeinsam, dass sie das literarische Schaffen in Deutschland sehr geprägt haben. Sie allesamt sind in Hessen geboren. Keine Frage also, dass sich Hessen am 26.5. als Literaturland präsentiert. Der Schwerpunkt liegt im Land der Grimms natürlich auf Märchen. Auch Georg Büchner, Dichter und Sozialrevolutionär des Vormärz, kommt besondere Aufmerksamkeit zu. Im Oktober ist sein zweihundertster Geburtstag.

Ein besonders vielfältiges Programm hat die Universitätsstadt Marburg am Tag für die Literatur zu bieten. In mehreren Spaziergängen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Lesungen kann das literarische Marburg entdeckt werden. Denn nicht nur die Grimms verweilten länger dort, auch Marie-Luise Kaschnitz und Gottfried Benn haben Verbindungen zur Stadt. Der umstrittene Benn studierte beispielsweise Theologie und Philologie an der Philipps-Universität, bevor er seine literarische Laufbahn in Berlin begann. In einer musikalisch begleiteten Lesung setzen sich Autoren und Autorinnen mit seinem Leben und Werk auseinander.

Begleitet von einer szenischen Lesung stellt Prof Dr. Arnd Beise die Frage, ob sich das Werk Büchner nicht auch der Romantik zuordnen ließe. Auch in Gießen widmet man sich dieser literarischen Strömung des späten 18. und 19. Jahrhunderts. Im Rahmen des Sommerfestes des Botanischen Gartens hat man die Gelegenheit sich mit der Dichterin Karoline von Gründerrode vertraut zu machen. Ihre schwermütigen Gedichte begeisterten schon zu Lebzeiten Clemens Brentano, wenngleich ihr Schaffen erst in den 1970ern wiederentdeckt werden sollte.

Der Märchensonntag in Schlitz richtet sich besonders an die kleinen Grimm-Fans. Sie können Märchenerzählerin Mariéle Syllwasschy lauschen und in einem Märchenquiz ihr Wissen zur Schau stellen. Natürlich in der ebenso märchenhaften Kulisse von Schloss Hallenburg. Auch in Schrecksbach und Schwalmstadt finden Märchenlesungen für die Kleinen statt. Darunter auch das Schwälmer Märchen König Drosselbart.

Die Geschichte um eine hochmütige Prinzessin wurde den Grimms nämlich von einer Allendorferin berichtet. Ein sonntäglicher Ausflug nach Kassel, Frankfurt oder Darmstadt bietet sich sicherlich auch an, da auch dort zahlreiche Veranstaltungen rund um Literatur angeboten werden. Bei dem alle zwei Jahre stattfindenden Literaturfest handelt es sich um Gemeinschaftsprojekt von Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, dem Hessischen Literaturrat und hr2-kultur.

» 26.5. 2013, Tag für die Literatur, Literaturland Hessen


Ähnliche Artikel

  • Hafenfest in Marburg14. Mai 2017 Hafenfest in Marburg Marburg feiert feste! Zum siebten Mal findet in diesem Jahr das Marburger Hafenfest statt. Veranstaltet von der Familie Ahlendorf, stehen neben Musik­acts auch eine Wildwasserbahn und […]
  • Panteón Rococó im KFZ Marburg!13. Juli 2017 Panteón Rococó im KFZ Marburg! Die Gründung der Band erfolgte inmitten einer sozialen und politisch schwierigen Zeit. Rockmusik war nicht erwünscht in den frühen 90ern in Mexiko. Zu diesem Zeitpunkt führte die […]
  • Marilyn Mazur in Marburg14. Mai 2017 Marilyn Mazur in Marburg Noch mehr Schläge! Marilyn Mazur wurde zwar 1955 in New York City geboren, lebte aber seit ihrem 6. Lebensjahr in Dänemark. Ihren Durchbruch schaffte sie mit ihrer Band Zirenes im […]
  • Jazzabel in Marburg11. Mai 2017 Jazzabel in Marburg Frauenpower! Jazz braucht nicht viele Instrumente – nicht umsonst sind einige der berühmtesten Jazzformationen Trios. So auch die Damen von Jazzabel, die am 19. Mai im Marburger […]
  • Fast ein kleines Festivals für sich – das E-Werk-Programm zum Open Flair 20157. Juni 2015 Fast ein kleines Festivals für sich – das E-Werk-Programm zum Open Flair 2015 Direkt am Festivalhauptgelände gelegen, präsentieren wir im E-Werk von Donnerstag bis Sonntag insgesamt 15 Shows. Von ganz besonderen Leckerbissen The Hirsch Effekt oder Love A über […]
  • Der 6. Fritzlarer Poetry Slam: Lachen will gelernt sein!2. Februar 2018 Der 6. Fritzlarer Poetry Slam: Lachen will gelernt sein! Felix Römer läd sich Gäste ein – schön solls da sein. Wo? In der Kulturscheune Fritzlar! Was? Der 6. Fritzlarer Poetry Slam!
  • Deutsche U20-Poetry-Slam-Meisterin besucht 1. U20 Slamrock in Kassel4. März 2013 Deutsche U20-Poetry-Slam-Meisterin besucht 1. U20 Slamrock in Kassel Der „Slamrock“ hat in Kassel Kult-Status erreicht: Durch vielfältige Darbietungen der Dichter/innen, die nicht nur aus Kassel sondern auch aus ferneren Regionen anreisen, erlebt das […]



Dies ist nur ein GravatarMaria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 09/2018




Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 




Ww-Umfrage


Dein Lieblings-Fastfood

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww Interviews


Ww-Süd 09/2018

Wer wirbt im Wildwechsel


 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an Fedor Waldschmidt
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.

Die neuesten Ww-Artikel

Top 10 (24 Std.)


September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930


Ww@Facebook

 


Golden Age! Die Dresdener Salon-Damen kommen nach Kaufungen
Golden Age! Die Dresdener Salon-Damen kommen nach Kaufungen

Fünf Damen, zehn Instrumente! Da gibt es schon einiges zu hören, denn...

Schließen