Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Louis Braille Festival vom 1.–3. Juli 2016 in Marburg

am 23 Mai 2016 von Wildwechsel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 x bewertet, Wertung: 5,00 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


Louis Braille Festival vom 1.–3. Juli 2016 in Marburg

Vom 1.–3. Juli 2016 wird in Marburg das dritte Louis Braille Festival stattfinden, ausgerichtet vom Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-verband (DBSV) und der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V. (blista). Die Marburger Bildungseinrichtung für blinde und sehbehinderte Menschen feiert in diesem Jahr unter dem Motto „100 Jahre – 100 Talente“ ihr hundertjähriges Bestehen. Das Festival findet im Georg-Gaßmann-Stadion und in der Stadt Marburg statt und ist mit mehr als 2.000 Teilnehmern das größte Zusammentreffen blinder und sehbehinderter Menschen in Europa. 

Freitag, 1. Juli 2016, 14:30 Uhr – Eintreffen der Tandem-Sternfahrer

Am Freitag, dem 1. Juli, wird ein Korso von mehr als 50 Tandems durch Marburg und Umgebung fahren und zur Eröffnung des Festivals im Georg-Gaßmann-Stadion eintreffen – der Höhepunkt einer Tandem-Sternfahrt, an der sich Menschen mit und ohne Seheinschränkung aus allen Teilen Deutschlands beteiligen.

Samstag, 2. Juli 2016, 10 – 18 Uhr – Der längste Wunschzettel der Welt

Die Besucher des Festivals haben am Samstag Gelegenheit, ihre Wünsche unter dem Motto „Zukunft inklusiv“ zu Papier zu bringen. Egal, ob blind oder sehend, alle schreiben ihre Botschaften auf einen schmalen Papierstreifen, entweder in Punktschrift oder in Schwarzschrift. Am Ende werden die beschriebenen Streifen aneinander geklebt zum hoffentlich längsten Wunschzettel der Welt mit einem bunten Durcheinander von Botschaften in Braille und normaler Schrift. Die Aktion ist für das "Guinnessbuch der Rekorde" vorgeschlagen.

Samstag, 2. Juli 2016, 19 Uhr – „Die ultimative Samstagabendshow“ mit Alexander Mazza

Bei der „Ultimativen Samstagabendshow“ werden sich viele an die Samstagabende mit der Familie vor dem Fernseher erinnern. Die Spiel- und Quizaufgaben sind so oder so ähnlich bekannt, waren aber noch nie für das Publikum und die Kandidaten so blindengerecht erlebbar. Die Siegerteams des „Spiels ohne Grenzen“ vom Nachmittag mit blinden und sehbehinderten Mitspielern treten an und kämpfen um Gewinnsummen von insgesamt 15.000 Euro für Projekte in ihrer Region.

Freitag, 1. Juli und Samstag, 2. Juli 2016 – Sportangebote zu Wasser und zu Lande

Ein internationales Blindenfußballturnier, Judo, Klettern und Surfen im Wunder-Pool sind nur einige von zahlreichen Sportangeboten des Festivals. Aber auch für Sportmuffel wird beim Festival viel geboten – von Konzerten und „Touching Moves“, einer Tanzperformance für ein nichtsehendes Publikum, über Blindenschrift-Lesungen und Akustikstationen der blista-Schüler bis zum Markt der Begegnung, auf dem sich Organisationen und Einrichtungen präsentieren.

Am Sonntag öffnet sich das Festival in die Stadt und beginnt dazu mit einem Gottesdienst in der Elisabethkirche, der ältesten gotischen Hallenkirche Deutschlands. Das vollständige Programm finden Sie unter: www.dbsv-festival.de

Das Louis Braille Festival 2016 wird von der Aktion Mensch gefördert. Hauptsponsoren sind Vanda Pharmaceuticals und Second Sight Medical Products.
Weitere Sponsoren und Förderer sind die Universitätsstadt Marburg, Novartis, die Paul und Charlotte Kniese-Stiftung, das Berufsförderungswerk Mainz, die Dr. Georg-Blindenstiftung und die Hamburger Blindenstiftung.

» 1. - 3 Juli 2016, Louis Braille Festival, Marburg

» [ Website des Festivals ]

» [ Website der Deutschen Blindenstudienanstalt ]


Weitere interessante Artikel

  • Sepp der Partyrocker
    14. Mai 2017 Hafenfest in Marburg Marburg feiert feste! Zum siebten Mal findet in diesem Jahr das Marburger Hafenfest statt. Veranstaltet von der Familie Ahlendorf, stehen neben Musik­acts auch eine Wildwasserbahn und […]
  • Panteón Rococó im KFZ Marburg!13. Juli 2017 Panteón Rococó im KFZ Marburg! Die Gründung der Band erfolgte inmitten einer sozialen und politisch schwierigen Zeit. Rockmusik war nicht erwünscht in den frühen 90ern in Mexiko. Zu diesem Zeitpunkt führte die […]
  • Marilyn Mazur ( Foto: Stephen Freiheit )
    14. Mai 2017 Marilyn Mazur in Marburg Noch mehr Schläge! Marilyn Mazur wurde zwar 1955 in New York City geboren, lebte aber seit ihrem 6. Lebensjahr in Dänemark. hren Durchbruch schaffte sie mit ihrer Band Zirenes im […]
  • Louis Braille Festival vom 1.–3. Juli 2016 in Marburg
    4. Februar 2016 21. MaNo-Musikfestival im KFZ Marburg   Jedes Jahr im März findet in Marburg an der Lahn das MaNo-Musikfestival statt. Die dreitägige Veranstaltung ist in den über zwanzig Jahren ihres Bestehens zu einem Klassiker […]
  • Louis Braille Festival vom 1.–3. Juli 2016 in Marburg
    11. Mai 2017 Jazzabel in Marburg Frauenpower! Jazz braucht nicht viele Instrumente – nicht umsonst sind einige der berühmtesten Jazzformationen Trios. o auch die Damen von Jazzabel, die am 19. Mai im Marburger […]
  • Louis Braille Festival vom 1.–3. Juli 2016 in Marburg
    10. Juli 2015 OpenEyes Filmfest 2015   In diesem Jahr gehen wir einen anderen Weg als in den Vorjahren und verzichten auf die, in den letzten Jahren übliche Einladung zum Pressegespräch. a jährlich mehr […]



Dies ist nur ein GravatarWildwechsel

Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffntlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

  • Website: http://www.wildwechsel.de

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 10/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Top 7 – Bewertungen

  • N/A

Ww-Süd 10/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

Mehr in Artikel
Matthias Mink verlässt Kassel: Keine Einigung bei Vertragsgesprächen
Matthias Mink verlässt Kassel: Keine Einigung bei Vertragsgesprächen

Matthias Mink wird in der kommenden Saison nicht mehr Trainer des KSV Hessen Kassel e.V. sein. Trainer und Verein konnten sich aufgrund der engeren wirtschaftlichen...

Schließen