Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Libori 2016: Paderborns fünfte Jahreszeit

am 13 Juli 2016 von Matthias

Libori 2016: Paderborns fünfte Jahreszeit
4.8 (96%) 5 votes

Libori 2016: Paderborns fünfte Jahreszeit

Freuen sich auf Libori 2016: (v. l.): Marktmeister Rudi Totzeck, der Vorsitzende der Schaustellervereinigung Paderborn, Hans-Otto Bröckling, Stefan Hermanns vom städtischen Kulturamt, Bürgermeister Michael Dreier und Thomas Throenle, stellvertretender Pressesprecher des Erzbischöflichen Generalvikariats.  (Foto: Katharina Multhaupt)

Es ist wieder so weit: Vom 23. bis 31. Juli lädt Paderborn zum traditionellen Libori-Fest ein. Die Erhebung des Goldenen Schreins mit den Gebeinen des Heiligen Liborius, dem Schutzpatron des Erzbistums Paderborn, und die Eröffnungszeremonie mit Bürgermeister Michael Dreier am Samstag, 23. Juli, um 16.30 Uhr vor dem historischen Rathaus markieren den Auftakt von Paderborns „fünfter Jahreszeit“. 

Im Anschluss an die Eröffnungszeremonie ziehen die etwa 400 Ehrengäste unter Führung einer Kapelle in die Almhütte auf dem Liboriberg, wo das Stadtoberhaupt den traditionellen Bieranstich übernimmt. „Auch in diesem Jahr wird die Stadt Paderborn neun beeindruckende Tage erleben“, sagte Bürgermeister Michael Dreier bei der Pressekonferenz im Vorfeld des Festes.

Libori zählt zu den größten und ältesten Volksfesten Deutschlands. Neun Tage lang feiert Paderborn ein Fest, das mit einer faszinierenden Mischung aus kirchlichen Feierlichkeiten und weltlichem Vergnügen überzeugt und zu den zehn besten deutschen Volksfesten gehört. Beeindruckende Zeremonien und Prozessionen lassen Geschichte lebendig werden, ein buntes Markt- und Kirmestreiben mit vielen kulturellen Höhepunkten lädt zum Feiern ein. Weit mehr als eine Million Besucher werden in dieser Woche erneut in Paderborn erwartet. Dass die Stadt viele internationale Freunde hat, wird dieses Jahr zu Libori erneut deutlich. So darf sich Paderborn unter anderem über den Besuch von Lynda Byrne, Bürgermeisterin der britischen Partnerstadt Bolton, freuen. Auch Jean-Claude Boulard, Bürgermeister der französischen Partnerstadt Le Mans, und der erste Bürger der Paderborner Partnerstadt Debrecen in Ungarn, László Papp, werden zu Gast sein. Auf den Besuch von 14 Bischöfen aus neun Ländern zu den kirchlichen Feierlichkeiten freut sich das Erzbistum Paderborn, wie der stellvertretende Pressesprecher des Erzbischöflichen Generalvikariats, Thomas Throenle, mitteilte.

Das Libori-Fest hat einen religiösen Ursprung. Kirche und Stadt feiern damit die Ankunft der Gebeine des Hl. Liborius, des Schutzpatrons des Doms, des Bistums und der Stadt, im Jahr 836. Dieses Ereignis war Grundstein für den „Liebesbund ewiger Bruderschaft“ zwischen Paderborn und Le Mans, daraus hervorgegangen ist die wahrscheinlich älteste funktionierende Städtepartnerschaft der Welt.

Im Mittelpunkt des weltlichen Libori-Festes steht die Kirmesmeile in der Innenstadt mit 154 Schaustellern auf dem Liboriberg und 166 Marktkaufleuten auf dem Markt- und Domplatz. Insgesamt lagen dafür etwa 1.300 Bewerbungen vor. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf eine 1,6 Kilometer lange Kirmesfront auf dem Liboriberg freuen. Die Verkaufsreihen auf dem Pottmarkt rund um den Dom sind etwa einen Kilometer lang. Mit den zusätzlichen Veranstaltungsflächen im kirmesnahen Bereich – Westernstraße, Jühenplatz, Marienplatz, Franz-Stock-Platz, Rathausplatz, Kamp und Grube – kommt nochmals rund ein Kilometer Kirmesmeile hinzu. So gibt es auf insgesamt 3,6 Kilometern genügend Möglichkeiten für Jung und Alt, ein entsprechendes Programm zu finden. „Wir freuen uns auf ein tolles Libori-Fest“, sagte Hans-Otto Bröckling, Vorsitzender der Schaustellervereinigung Paderborn.

Bis heute zeichnet sich die Familienkirmes auf dem Liboriberg durch eine ganz besondere Mischung aus spektakulären Neuheiten und traditionellen Karussells aus, worauf Marktmeister Rudi Totzeck hinwies. Mit 48 Metern Höhe und 36 Gondeln zählt das Riesenrad der Firma Wilhelms und Söhne nicht nur zu den größten der Welt, sondern ist seit Jahrzehnten Blickfang des Liborifestes. Für Nervenkitzel sorgen unter anderem das Fahrgeschäft „X-Factor“, das rasant über die Köpfe der Kirmesbesucher hinweg schaukelt, sowie die Karussellanlage „High Energy“, die – erstmals in Paderborn – mit ihren sternförmig angeordneten und rotierenden Gondeln alle Wagemutigen in rund 30 Metern Höhe ordentlich durchschüttelt. Ebenfalls zum ersten Mal stehen die beiden Laufgeschäfte „Happy Family“ und „Magic House“ auf dem Liboriberg. „Schloss Dracula“, Europas größte transportable 2-Stock-Geisterbahn, garantiert familienfreundliches Gruseln. Mit der „Crazy Mouse“ steht erstmals seit langem wieder eine Achterbahn auf der Kirmesmeile. Für Tradition steht das „Paderborner Pferdekarussell Anno 1886“, ein mehr als 100 Jahre altes Karussell mit liebevoll lackierten Holzpferden und Kutschen. Ebenso wenig wegzudenken wie das Pferdekarussell sind Kirmesklassiker wie Autoscooter und Musikexpress. Für die kleinen Kirmesbesucher sorgen Kinderfahrgeschäfte und ein Trampolin für reichlich Abwechslung.

Der Bierbrunnen ist in Kombination mit einem bunten Unterhaltungsprogramm vor dem historischen Rathaus eine der täglichen Attraktionen des Paderborner Libori-Festes. Dort kann der durstige Gast den als Souvenir begehrten Libori-Krug erwerben, den ihm anschließend der „Jubelhennes“ füllt. Ein weiterer Blickfang vor dem historischen Rathaus ist die Kulturbrunnen-Bühne, auf der in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro OWL ein täglich wechselndes Programm geboten wird. Hier spielen unter anderem die Reggae-Helden von „Dreadnut Inc“, „Kapelle Petra“, mittlerweile eine der bundesweit angesagtesten deutschsprachigen Live-Bands, oder auch „Von wegen Lisbeth“, die tanzbaren Indie-Pop liefern.

Ein beliebter Treffpunkt ist in jedem Jahr auch der Franz-Stock-Platz. Zu diesem Libori-Fest verwandelt er sich erstmals in den „Platz der kleinen Künste“, wie Stefan Hermanns vom städtischen Kulturamt berichtete. Nachmittags laden dort Gaukler und Artisten zum Staunen ein, abends wird Live-Musik von verschiedenen Bands und Musikern geboten.

Ebenfalls immer gut besucht ist die „Almhütte“ auf dem Liboriberg. Mit Spezialitäten aus der Tiroler Küche, frisch gezapftem Bier sowie den originalen Weinen und Obstbränden aus den Alpenregionen verwöhnt Wirtin Nina Renoldi ihre Gäste. Die Band Alpenstarkstrom sorgt für beste Hüttengaudi. In der Libori-Lounge auf dem Jühenplatz können die Gäste eine kulinarische Weltreise genießen, attraktive Lichtinszenierungen erleben und den Klängen der Lounge-Musik lauschen. Des Weiteren erwartet die Besucher auf der „Plaza Europa“ eine Vielzahl an Ständen, die Speisen und Getränke aus mehreren Ländern bereithalten. Weitere Publikumsmagneten sind viele tolle Biergärten, die es nur zu Libori gibt.

Den traditionellen Abschluss des Libori-Festes bildet das große Sparkassen-Libori-Feuerwerk am letzten Libori-Sonntag ab etwa 22.30 Uhr.

Bestens bewährt hat sich zu Libori das Park-and-Ride-Angebot des Padersprinter an den Libori-Wochenenden. Im 15-Minuten-Takt fahren die Shuttle-Busse von 10 bis 1 Uhr von der Heinz-Nixdorf-Wendeschleife bis zur Haltestelle „Alte Torgasse“ im Herzen der Innenstadt. Der Preis inklusive Rückfahrt beträgt für Erwachsene 1,80 Euro und für Kinder 1,20 Euro. Auch das Libori-Ticket, das im Stadtgebiet gilt und 90 Minuten gültig ist, kostet 1,80 Euro für Erwachsene und 1,20 Euro für Kinder von 6 bis 14 Jahren. Der Nahverkehrsbund Paderborn/Höxter (nph) bietet erneut Rückfahrmöglichkeiten mit seinen Nachtexpress-Linien an.

Erstmals hat das Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing der Stadt Paderborn das Libori-Fest über das soziale Netzwerk „Facebook“ beworben. „Nach nur wenigen Tagen haben wir damit eine enorme Reichweite erzielt“, sagte Jens Reinhardt, Leiter des Amtes und Pressereferent der Stadt. So seien bislang mehr als 73.500 Personen erreicht worden. Aktuell hat der Beitrag mehr als 1.600 „Likes“ und wurde rund 180 mal geteilt. Die Werbeanzeige läuft noch bis zum letzten Libori-Wochenende.

Text: Stadt Paderborn, Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing

Bildrechte: Stadt Paderborn

» 23. – 31. Juli 2016, Libori, Paderborn

» [ Website des Libori-Festes ]


» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel

  • The Blues Company in Paderborn12. Mai 2017 The Blues Company in Paderborn Got me hooked on blues power! 38 Jahre. 4000 Auftritte. 14 Länder. 26. Alben. Die nackten Zahlen alleine zeigen schon, dass es sich bei der Blues Company nicht um irgend eine Band […]
  • Marek Fis in der Paderborner Kulturwerkstatt9. Mai 2017 Marek Fis in der Paderborner Kulturwerkstatt Willkommen zurück! Typisches Markenzeichen von Marek Fis sind sein polnischer Akzent, eine graue Jogginghose und ein sehr eigener Humor, in dem er Polen-Klischees aufgreift und sie […]
  • Mahmut kommt ins Residenz15. Mai 2017 Mahmut kommt ins Residenz Mahmut kommt! Am 24. Mai ist Mahmut Orhan in der Paderborner Residenz zu Gast. Seine Mischung aus Deep House, Indie Dance und türkischen Einflüssen macht ihn zu einem der […]
  • Kirmesatmosphäre rund um Riesenrad und Pferdekarussell – Paderborner Herbstlibori9. Oktober 2014 Kirmesatmosphäre rund um Riesenrad und Pferdekarussell – Paderborner Herbstlibori Vom 18. bis 26. Oktober lädt Paderborn zum traditionellen Herbstliborifest ein. Auf der Kirmesmeile von knapp 600m bieten über 70 Schausteller zum Abschluss der Paderborner […]
  • Paderborn lädt zum Libori 2014 ein18. Juli 2014 Paderborn lädt zum Libori 2014 ein Am Samstag, 26. Juli, ist es wieder soweit: mit der Erhebung des goldenen Schreins mit den Gebeinen des Heiligen Liborius, des Schutzpatrons des Erzbistums Paderborn, und der […]
  • RockAir Festival 2017: Zwei Bands bestätigt, neue Location, Newcomer Contest!9. Februar 2017 RockAir Festival 2017: Zwei Bands bestätigt, neue Location, Newcomer Contest! Am 1. Juli 2017 startet die zweite Auflage des RockAir Festivals in Paderborn. Die erste Neuerung besteht in einem Wechsel der Location: Statt am Flughafen Paderborn-Lippstadt, findet […]



MatthiasMatthias

Freier Autor

  • Website: https://www.wildwechsel.de/author/matthias/

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2018


Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Umfrage


Was verschenkt ihr so zu Weihnachten?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen!

  • Ehrungen und Verabschiedungen bei der KHWE: Geschäftsführung und Mitarbeitervertretung drückten langjährigen und scheidenden Mitarbeitern ihren Dank und ihre Anerkennung aus.
  • Nichts für Kälteempfindliche: Am 1. Januar wird die Badesaison an Hessens größtem See mit der 13. Auflage des Neujahrsschwimmens eröffnet. (Archivfoto WLZ: Conny Höhne)
  • Ralf Heimann Jörg Homering Elsner - Zentralfriedhof wie ausgestorben
  • Sazerac Swingers
  • Rhythm Of The Dance - 2019 in Paderborn
  • Abba Gold möchte "goldene" Zeiten wieder heraufbeschwören. Aufgepasst Abba Fans!
  • So können Abba Music auf ihrem Tribute Konzert aussehen!
  • Der kleine Prinz
  • Tolle Kostüme, aber auch überzeugender Gesang, um den Beatles nahe zu sein.
  • The Smashing Pumpkins - Shiny And Oh So Bright, Vol. 1 / LP: No Past. No Future. No Sun. (Napalm Records)
  • Welt-Aids Tag 2018: Auch viele Kinder leiden unter der krankheit, die durch die richtige Behandlung gut eingedämmt werden kann. Dafür muss Betroffenen eine Versorgung aber möglich gemacht werden.
  • Metal Diver Festival
  • Rockstah - Cobblepot (Department Musik)
  • Silvester
  • Die Dance Masters hier 2017 in Marburg.

Ww-Süd 12/2018

Wer wirbt im Wildwechsel


 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an Fedor Waldschmidt
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  


 


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
A world in motion: Die Kasseler Museumsnacht 2016
A world in motion: Die Kasseler Museumsnacht 2016

Am 3. September erwartet die Kulturfans eine bewegende Nacht in Kassel. Mehr als 45 Museen und Kultureinrichtungen öffnen ihre Türen...

Schließen