Pin It


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Lana Del Ray – Ultraviolence

am 21 Oktober 2014 von Sven Plaß



Lana Del Ray – Ultraviolence
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Lana Del Ray – Ultraviolence

Lana Del Ray’s zweites Werk ist ebenso düster und kühl wie schon ihr Erstling – aber das macht die Musik dieser Künstlerin ja auch aus! Daher funktioniert dieses Album so gut wie schon ihr erstes.

Die Stimme der Del Ray umgarnt einen von der ersten Strophe an und man kann sich ihrer auch nur schwerlich entziehen. Abgesehen davon sieht sie ja auch nicht mehr so schlimm aus wie noch vor einigen Jahren, als man sich fragte, was in einem Kopf vorgehen muss, sich so zu verunstalten. Hier geht es aber um Musik. Die ist seit jeher tipptopp! Gerne mehr davon!

» Label: Vertigo Berlin (Universal Music), 4 von 5 Sternen

» [ Im Web ]


Ähnliche Artikel

  • Van Morrison – Moondance (Deluxe Edition/ Warner)26. September 2013 Van Morrison – Moondance (Deluxe Edition/ Warner) 1970 erschien dieses Meisterwerk von Van The Man. Es zählt noch heute zu den bedeutensten Alben der Musikgeschichte. Das Album wurde komplett remastert und mit jeder Menge Studiotakes […]
  • Heisskalt – Vom Stehen und Fallen19. Mai 2014 Heisskalt – Vom Stehen und Fallen Vom Stehen und Fallen Definitiv könnte „Vom Stehen und Fallen“ das deutsche Rockalbum des Jahres werden. Und somit beginnt diese Albumkritik ähnlich wie Sänger Mathias Boch auch an […]
  • Jens Buchert – Orbital Resort7. März 2015 Jens Buchert – Orbital Resort Sehr geehrter Hörer! Nehmen Sie doch bitte Platz und machen Sie es sich gemütlich. Es erwarten Sie intelligente Downbeats, eindringliche, analoge Klangwärme, ergreifende […]
  • Selig – Von Ewigkeit zu… (Universal)5. November 2010 Selig – Von Ewigkeit zu… (Universal) Dass diese Band wieder zueinander fand, ist einer der Glücksmomente in der deutschen Rockgeschichte. Mit ihrem Comeback haben sie eine fabulöse CD abgeliefert.Beglückt von ihrer […]
  • Bosse – Kraniche Live in Hamburg25. September 2014 Bosse – Kraniche Live in Hamburg Viel zu wenigen war Bosse bisher ein Begriff. Klar, den Kennern aus Hamburg war das immer schon bekannt, dass es neben Kettcar, Element of Crime und wie sie alle heißen, noch weitere […]
  • Mando Diao – Infruset (Vertigo Berlin [Universal])1. Dezember 2012 Mando Diao – Infruset (Vertigo Berlin [Universal]) Was auch immer man von Mando Diao erwartet – dieses Album überrascht sicher. Weniger lauter, druckvoller Indie-Rock (wie „Dance with somebody“), sondern fast ausschließlich ruhige […]
  • RAY WILSON15. Oktober 2016 RAY WILSON Makes Me Think Of Home Jaggy D  Der ehemalige Stiltskin und (Kurzzeit)-Genesis Frontmann hat sich als Solokünstler in den letzten Jahren durch unermüdliches Touren eine beachtliche […]



Dies ist nur ein GravatarSven Plaß

Schreibt Musik-Kritiken

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 07/2018




Ww Interviews



Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App “issuu” (Appstore o. Playstore) installieren. Dort “Wildwechsel” suchen. Unter “Publisher” abbonieren!

 


Ww-Umfrage


Dein Lieblings-Fastfood

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 07/2018

Wer wirbt im Wildwechsel?


 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an Fedor Waldschmidt
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.

 


Top 10 (24 Std.)


Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  


Ww@Facebook

 


%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Artikel
Die Disco Boys rockten das Gleis1 in Kassel!
Die Disco Boys rockten das Gleis1 in Kassel!

Bereits im Eingangsbereich des Kasseler Kulturbahnhofs bildete sich eine Schlange vor dem Gleis1. Der Grund war, das die Disco Boys seit längerer Zeit Kassel einen...

Schließen