Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Interview mit Thomas Godoj - Hautnah mit einem "Superstar"!!

am 26 Dezember 2011 von Wildwechsel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 x bewertet, Wertung: 4,67 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


Interview mit Thomas Godoj - Hautnah mit einem

Thomas Godoj - beim Meet And Greet traf er Ww-Leser

Es ist Freitag Mittag, 13 Uhr. Thomas Godoj ist am Telefon. Relaxt, gut gelaunt und sympathisch. Abends hat er ein Konzert in Nürnberg und ist stimmlich etwas angeschlagen, doch für Thomas absolut kein Hindernisgrund. “Wenn ich nicht auf allen Vieren krieche, sage ich kein Konzert ab“, verspricht er.

Ein Thema, auf das wir in Bezug auf sein Konzert im Outback nochmal zurückkommen werden. Nachdem wir über seine DSDS-Zeit und die mögliche Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen gesprochen haben.

Hättest du dir vorstellen können, eine Single mit Dieter Bohlen zu machen?
Nö.

Klare Antwort.
Ich mag Dieter als Person, aber rein musikalisch passen wir einfach nicht zusammen.

Magst du es auf der Straße angequatscht zu werden?
Ich habe kein Problem damit. Und wenn ich mal keine Lust darauf habe, bleibe ich eben mit meinem Hintern zu Hause.

Du ziehst dir den Kapuzen-Pulli also nicht bis zur Nase?
Nee, ich nehm‘ auch keine Sonnenbrille. Außer im Sommer.

Du hast zusammen mit deiner Band Wink u.a. auf dem »Southside Festival« gespielt. Es hätte ja auch noch ganz gut weitergehen können.
Natürlich, ja. Bis dann irgendwann die Plattenfirma kam und prophezeit hat, dass die Band keinen Erfolg haben wird.

Mit welchen Wörtern würdest du dein Jahr 2008 zusammenfassen?
Spontan, turbulent und aufregend.

Was war am turbulentesten?
Die ganze DSDS-Zeit und auch danach. Letztendlich ist eine Last abgefallen. In der Show wurde konkurrenzmäßig immer alles aufgebauscht.

Hast du das denn selber auch so empfunden?
Nee, eigentlich nicht. Allein schon immer diese Fragen in Interviews. Dieses sich zu anderen äußern. Ich bin kein Typ, der sich über andere aufregt, das ist nicht mein Niveau.

Im Februar (2009, Anmerkung der Redaktion) trittst du im Outback auf, eine Konzerthalle in der ehemaligen Kaserne. Magst du ungewöhnliche Locations?
Ich spiele eigentlich überall gern. Hauptsache tolle Bühne, tolle Leute und Spaß.

Ist übrigens ein Freitag der 13. Bist du abergläubisch?
Ach ja, es geht (lacht).

Aber jetzt sag nicht, du kommst nicht!
(lacht) Doch, doch. Wie gesagt, wenn ich nicht auf allen Vieren krieche, werde ich diese Show spielen!

Dieses Interview führten wir im Januar 2009


Weitere interessante Artikel

  • Interview mit Christina Stürmer5. März 2011 Interview mit Christina Stürmer Göttingen - Die Österreicherin Christina Stürmer hat mit ihren zupackenden deutschsprachigen Pop-Songs großen Erfolg. Wildwechsel traf die sympathische Sängerin zum […]
  • Exklusiv: Jürgen Drews im Interview1. Dezember 2010 Exklusiv: Jürgen Drews im Interview Du bist gerade im Studio? Ja. Die Plattenfirma meinte, ob es nicht schlau wäre, auf der neue LP einen neuen Hit zu bringen. Aber so ein Hit auf Kommando, da kann ich nur lachen. Da […]
  • Ww-Interview: DJ Thomilla (Turntablerocker) über Michi, Golf u.a.3. Januar 2011 Ww-Interview: DJ Thomilla (Turntablerocker) über Michi, Golf u.a. Was steht bei dem Namen Turntablerocker eigentlich im Vordergrund? Die Turntables oder das Rocken? Es ist beides. Wir rocken quasi die Turntables. Rocken ist eigentlich nicht das […]
  • Die Soundseele von Element of Crime29. September 2011 Die Soundseele von Element of Crime Sven Regener im Interview mit Sigrid Schonlau vom Wildwechsel in Osnabrück, Rosenhof, am 26.08.2011 Herr Regener, ich muss erst mal den Schrecken verdauen, dass ich Ihnen hier […]
  • „Die beste Gruppe der Welt!“ Lexy im Ww-Exklusiv-Interview!10. Oktober 2010 „Die beste Gruppe der Welt!“ Lexy im Ww-Exklusiv-Interview! Lexy von Lexy & K Paul lieferen regelmässig einen Beweis dafür, dass Auflegen ganz wunderbar im Doppelpack funktionieren kann, sind Lexy & K. Paul, alias Alexander Gerlach und […]
  • „3 Tage wach“: Das Ww-Interview mit Lützenkirchen!4. Januar 2012 „3 Tage wach“: Das Interview mit Lützenkirchen! „Pille, palle, druff, druff, druff !“ Plötzlich kannte ihn jeder. “Drei Tage wach“ geisterte durch die Clubs, die Internet-Plattformen und auch die deutschen Wohnzimmer. Am 19.12. 2009, […]



Dies ist nur ein GravatarWildwechsel

Redaktion des Printmagazin Wildwechsel.
Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994).
Auf Wildwechsel.de veröffntlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

  • Website: http://www.wildwechsel.de

 

 

  1. Godoj godoj | Myworldgreen schrieb:
    Dezember 31st, 2011 um 16:52

    [...] Interview mit Thomas Godoj – Hautnah mit einem “Superstar … [...]

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 11/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 11/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Artikel
Welches ist der beste Slasher, bzw Gore-Movie?
Welches ist der beste Slasher, bzw Gore-Movie?

Der Slasher ist eine der gängigsten Horrorfilmgenres. Und das mit gutem Grund! Existentielle menschliche Ängste werden geweckt, zum Beispiel vor jemandem wegrennen zu müssen, der...

Schließen