Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

H-Blockx - HBLX (Embassy of Music)

am 26 August 2012 von Sven Plaß

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 x bewertet, Wertung: 5,00 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


H-Blockx - HBLX (Embassy of Music)

Hblockx HBLX

Nunmehr 5 Jahre musste man auf ein neues Album der Münsteraner warten. Doch das Warten hat sich gelohnt. Hat man sich bei der letzten Platte schon nicht mehr

reinreden lassen und vollkommen selbstständig produziert, was zwar gut klang, an einigen Stellen jedoch bemerkbar war, so ist dieses Werk das Ergebnis eines weiter vorangeschrittenen Prozesses in ebenjene Richtung. Nicht reinreden lassen funktioniert auch auf dieser Scheibe, sodass sich neben Songs, welche an alte Zeiten àla „Time to move“ erinnern, ebenfalls solche finden lassen, die soundmäßig völlig überraschen! Das Album wurde fast komplett live eingespielt – ein Indiz dafür, wie sehr die Band harmoniert, wovon man sich nicht nur auf ihren Gigs überzeigen kann. HBLX jedenfalls macht immer noch Spaß – ob auf der Bühne oder aus der Dose.


Weitere interessante Artikel

  • H-Blockx - HBLX (Embassy of Music)27. Juni 2013 Killswitch Engage – Disarm The Descent (Roadrunner Records)   Ein neues Werk von Killswitch. Endlich. Und wie gewohnt, knallt‘s da ordentlich. Die Platte erzeugt den nötigen Druck, den man sich von einer Band dieses Maßstabs erhofft. […]
  • Marillion mit „Sounds that can’t be made“ (Virgin)13. November 2012 Marillion mit „Sounds that can’t be made“ (Virgin) Wie immer dauert es einen Moment, bis man sich in der Musik von Marillion findet, um sich anschließend mehr denn je zu verlieren. Welche Band sonst schafft es noch guten Gewissens […]
  • Moses Pelhem - Geteiltes Leid 3 (Sony Music)3. Dezember 2012 Moses Pelhem – Geteiltes Leid 3 (Sony Music) Die Fans von Moses Pelhem haben lange darauf gewartet - endlich ist nun der dritte und letzte Teil seiner Trilogie herausgekommen, die vor 14 Jahren mit „Geteiltes Leid I“ begann und […]
  • Selig - Magma (Universal)9. März 2013 Selig – Magma (Universal) Kommt sonst die Tour zum Album, so drehen Selig den Spieß einfach um. Das neue Album „Magma“ war bereits Ende 2012 im Kasten. m nu wurde eine Kurztournee durch deutsche Clubs […]
  • Hannes Wader - Nah Dran (Universal Music Classics & Jazz)27. Oktober 2012 Hannes Wader – Nah Dran (Universal Music Classics & Jazz) „Nah Dran“ Hannes Wader gilt nicht umsonst jetzt schon als Legende. Ist der Liedermacher doch generationsübergreifend bekannt und beliebt. Seine Lieder werden seit jeher weitergereicht […]
  • Schandmaul - So weit, so gut4. September 2013 Schandmaul – So weit, so gut Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht, wenn‘s Spaß macht. Das dachten sich sicher auch Schandmaul. Seit 98 stehen die Münchener nun schon mit ihrem Folk- und Mittelalter-Rock auf der […]



Dies ist nur ein GravatarSven Plaß

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 10/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Top 7 – Bewertungen

Ww-Süd 10/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

Mehr in CD-Kritiken
Arno Knauf - Schwälmer Loandlied (Eigenvertrieb)
Arno Knauf - Schwälmer Loandlied (Eigenvertrieb)

Bekannt als Sänger der Schwälmer Mundartband Hokke Scheebb oder mit der Single „Summer i de Schwalm“ als Schwälmer Rastaman, ist Arno Knauf nun mit einer...

Schließen