Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Grebing, Manuel und Scheler, Stephan: Lolst du noch oder roflst du schon?

am 02 Dezember 2012 von Maria Blömeke

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung für diesen Artikel. Sei Du der Erste!)


Grebing, Manuel und Scheler, Stephan: Lolst du noch oder roflst du schon?Das Buch, eingebunden in einen Schulheftumschlag, kommt mit dem Untertitel „Der Feränderung der deutschen Sprache“ daher – doch eigentlich ist es eher eine Sammlung von Web-Phänomenen, die an sich schon so doof sind, dass sie schon wieder lustig sind.Darunter aufgelistet: Die lustigsten und dümmsten Kommentare.

Ein Buch über Sprachwandel sieht definitiv anders aus, aber an viele der Youtube-Videos erinnern wir uns gern oder lernen sie per QR-Code kennen. Für die, die die Kommentare nicht verstehen, gibt’s hinten ein Glossar mit Internet – Deutsch, Deutsch – Internet. Lustiger Zeitvertreib und Nachschlagewerk der Web-Kultur.

» Grebing, Manuel und Scheler, Stephan: Lolst du noch oder roflst du schon? Metronom-Verlag, 9,80 Euro


Weitere interessante Artikel

  • Markus Berges: Ein langer Brief an September Novak15. August 2012 Markus Berges: Ein langer Brief an September Novak Roman - Das hatte sich Betti aber ganz anders vorgestellt. Die Flucht der 19jährigen aus dem engen, muffligen Westfalen vor allem vor den Eltern zu einer Brieffreundin in Südfrankreich […]
  • Grebing, Manuel und Scheler, Stephan: Lolst du noch oder roflst du schon?12. Dezember 2012 Ralph Larmann, Dylan Jones: U2 – Die 360°-Tour (Bildband) Die irischen Rockhelden U2 sind seit Jahren für ihre aufregenden Liveshows bekannt. Bestückt mit unzähligen Hits ist die Bühnenshow auch das, was den Fan immer beeindruckt zurück lässt. […]
  • Grebing, Manuel und Scheler, Stephan: Lolst du noch oder roflst du schon?15. Dezember 2012 Ryan David Jahn – Der Cop (Thriller) Das Leben von Officer Ian Hunt kann man als gescheitert bezeichnen. Tochter Maggie wurde nach einer Entführung vor sieben Jahren erst kürzlich für tot erklärt, die Ehe ist längst […]
  • Ralf Bönt: Die Entdeckung des Lichts30. Juni 2012 Ralf Bönt: Die Entdeckung des Lichts Roman - Michael Faraday wird als Sohn eines Schmiedes 1791 in England geboren - nicht gerade die besten Voraussetzungen für eine große Karriere. Aber Faraday ist neugierig, […]
  • Christoph Marzi: Die wundersame Geschichte der Faye Archer29. September 2013 Christoph Marzi: Die wundersame Geschichte der Faye Archer Glücklich lebt die 26-jährige Buchhändlerin und Musikerin Faye Archer in Brooklyn. Sie gibt kleine Konzerte und fühlt sich im Buchladen des Shaolin-Meisters und guten Freundes Mica […]
  • Grebing, Manuel und Scheler, Stephan: Lolst du noch oder roflst du schon?17. Juli 2010 Arnd Zeigler: Keiner verliert ungern Fußballkultsatiriker Armd Zeigler hat wieder gesammelt. Witzige und skurrile Sprüche ums Thema Fußball, von Fußballern und Medienvertretern, sortiert nach so aufschlussreichen Kategorien […]



Dies ist nur ein GravatarMaria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

  • Website:

 

  1. Sandro Pelanik schrieb:
    Dezember 2nd, 2012 um 21:22

    Komischer Titel, aber ein saulustiges Buch, das ich (als YouTube-Junkie) vor kurzem von einem Freund geschenkt bekommen habe. Die Clips sind wirklich von Asi-Toni bis Techno-Wikinger eine Art "Best of YouTube" und die Kommentare lese ich sonst eigentlich nicht bei YT ... auf die besten Beiträge reduziert macht es in so einer komprimierten Form aber tierisch Spaß :-)

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 10/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Top 7 – Bewertungen

  • N/A

Ww-Süd 10/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

Mehr in Artikel
Flötentöne - Matthias Schlubeck im Ständesaal Kassel
Flötentöne - Matthias Schlubeck im Ständesaal Kassel

Pan soll die nach ihm benannte Flöte laut griechischer Mythologie aus Liebeskummer gemacht haben. Auch die Töne des Instruments sprechen von Sehnsucht. (mehr …)

Schließen