Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Exklusiv: Jürgen Drews im Interview

am 01 Dezember 2010 von Wildwechsel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 x bewertet, Wertung: 5,00 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


Exklusiv: Jürgen Drews im Interview

Jürgen Drews beim Wildwechseln erwischt!

Du bist gerade im Studio?
Ja. Die Plattenfirma meinte, ob es nicht schlau wäre, auf der neue LP einen neuen Hit zu bringen. Aber so ein Hit auf Kommando, da kann ich nur lachen. Da gebe ich mich gar keinen Illusionen hin, bis du mal einen Hit hast, das kann 10 Jahre dauern.

Da hast ein Lied mit den Atzen gemacht, „Sonnenstudio Marion“.
Das ist noch nicht zu Ende, das entwickelt sich. Ist kein Disco Pogo, womit sie sich die Latte natürlich ganz schön hoch gelegt haben. Aber als sie mir die Idee zu Sonnenstudio Marion zugeschickt haben, da war Disco Pogo nicht mal in der Pipeline. Das war noch vor dem großen Erfolg.

Mit 15 Jahren bist du bester Banjo-Spieler aus Schleswig-Holstein geworden. War das der Karrierestart?
Damals war eigentlich klar, dass ich Arzt werde. Ich kam aus einem Arzt-Haushalt und merkte aber, dass mir die Musik immer mehr Spaß macht. Damals war das eher Dixie-Musik. Ich habe damals auch schon Gitarre gespielt. Ohne die Gitarre könnte ich gar nicht leben. Ich komponiere ja den ganzen Scheiß. Ich bin da Autodidakt. Alles von der Erfahrung.

Du hast im Jahr über 200 Auftritte.
Das wird jetzt reduziert, ich komme ja zu nichts. Aber es ist immer wieder geil, auf der Bühne zu stehen, als nur im Studio zu sitzen. Wobei das Studio auch Spaß macht. Das Hin und Her, das macht‘s. Du bist an der Front und bekommst mit, was die Jugendlichen sich anhören. So bleibt man aktuell in Sachen Musik.

Und das Revival von den Les Humphries Singers?
Ich weiß nicht. Ich habe da sogar 2 eigene Lieder beigesteuert, Mama Lou und Mexiko, das waren die großen Hits und die habe ich in eigener Sache vor 3 Jahren aufgenommen. Ich habe immer gesagt, dass wir zuerst einen neuen Titel machen müssen. Dann kann man noch mehr aus dem Köcher ziehen. Die Euphorie war groß, aber es gab eine Implosion und keine Explosion. Das habe ich dann auch so erkannt und letztlich hingenommen.

» [ Jürgen Drews im Web ]


Weitere interessante Artikel




Dies ist nur ein GravatarWildwechsel

Redaktion des Printmagazin Wildwechsel.
Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994).
Auf Wildwechsel.de veröffntlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

  • Website: http://www.wildwechsel.de

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 11/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 11/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Interviews
„Die beste Gruppe der Welt!“ Lexy im Ww-Exklusiv-Interview!
„Die beste Gruppe der Welt!“ Lexy im Ww-Exklusiv-Interview!

Lexy von Lexy & K Paul lieferen regelmässig einen Beweis dafür, dass Auflegen ganz wunderbar im Doppelpack funktionieren kann, sind Lexy & K. Paul, alias...

Schließen