Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Der Marburger Märchensonntag 2014 startet am 27.07.2014

am 10 Juli 2014 von Wildwechsel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 x bewertet, Wertung: 5,00 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


Der Sohn des Fischers -  Marburger Märchensonntag  2014

Der Sohn des Fischers - Marburger Märchensonntag 2014

Der Marburger Märchensonntag findet bereits im dritten Jahr, organisiert von Theater GegenStand, unterstützt durch die Sparkasse Marburg - Biedenkopf und das Kulturamt der Stadt Marburg, im Lomonossow-Keller direkt neben dem Marktplatz in der Oberstadt statt.

Zwischen Juli und Dezember 2014 gibt es dort an 10 Sonntagen verschiedene Märchen zu sehen. Das Programm wird gestaltet von Theater GegenStand (Schauspiel), der Blauen Bühne (Handpuppenspiel), Philipp Layer (Erzählkünstler), der Marburger Märchen Bühne „Der Brunnen“ (Schattentheater) und der Marionetten-Bühne-Lisa-Berger-Marburg.

Informationen zum Programm 2014

Die Räuber Kribs & Krabs

Die Räuber Kribs & Krabs

So 27.07.2014 / 15:00 Uhr
Blaue Bühne
Die Räuber Kribs & Krabs
Handpuppenspiel
Im dunklen Wald treiben die Räuber Kribs und Krabs ihr Unwesen und es ist eine Belohnung
für das Ergreifen ausgesetzt. Die Großmutter bittet Kasperl und Seppel für ihren Geburtstag
einzukaufen und da kann ja mal nebenbei im Wald nachschauen. Das wird zu einem großen
Abenteuer, denn plötzlich ist der Einkaufskorb verschwunden.

So 24.08.2014 / 15:00 Uhr
Marburger Märchen -Bühne „Der Brunnen“
Der Sohn des Fischers
ein griechisches Märchen/ Schattentheater
Einem kinderlosen Fischer verspricht die Gorgona aus dem Meer einen Sohn. Als dieser zwölf Jahre alt geworden ist, holt sie ihn zurück in ihr Reich.
Nach Jahren gibt sie ihn wieder frei und er zieht in die Welt und begegnet zahlreichen Tieren: Einem Schwein, dem Adler und unendlich vielen Ameisen. Durch seine verständnisvolle Hilfe erwirbt er sich ihr Vertrauen und ihre Dankbarkeit.
Nun will er das Herz der Königstochter erobern. Diese schickt ihn in 4 schwere Prüfungen, die er zu bestehen hat. Kann er sich nun auf die Hilfe und die magischen Fähigkeiten der Tiere verlassen?

So 14.09.2014 / 15:00 Uhr
Theater GegenStand
Froschkönig
Schauspiel
Die neue Theater GegenStand Produktion „Der Froschkönig“ zeigt die Geschichte einer eitlen Prinzessin die lernen muss, ihre Angst zu überwinden und ihr Versprechen zu halten.
Die Prinzessin verliert beim Spielen an einem Brunnen ihre goldene Kugel. Ausgerechnet ein glitschiger Frosch kommt Ihr zu Hilfe.
Er will ihr das geliebte Spielzeug aus der Tiefe holen, aber nur, wenn sie zu einer Gegenleistung bereit ist: Er will ihr Geselle sein, mit ihr essen und trinken und in ihrem Bettchen schlafen. Sie gibt ihm leichtsinnig das Versprechen. Nachdem sie den goldenen Ball bekommen hat, läuft sie aber weg – und der Frosch ihr nach. Als der Frosch dann im Schloss erscheint, um das Versprochene einzufordern, bereut sie ihre Worte, und die Erfüllung seiner Wünsche fällt ihr schwer….

Das Stück hält sich eng an die Grimm’sche Vorlage ist spannend, hält einiges zu Lachen bereit und macht Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Spaß.
Text: Johannes Galli, nach dem Märchen der Gebrüder Grimm

So 28.09.2014 / 15:00 Uhr
Erzählkünstler Philipp Layer
Der Eisenhans
Erzählen und Zuhören
„Es war einmal ein König, der hatte einen großen Wald bei seinem Schloss, darin lief Wild aller Art herum“. Ein großes Märchen voller Überraschung und Begegnung. Philipp Layer erzählt nach den Brüder Grimm wörtlich vom Wilden Mann im Käfig, dem kristallenen Goldbrunnen und einem Ritterturnier, dass der Jüngling gewinnen will.

So 12.10.2014 / 15:00 Uhr
Blaue Bühne
Die Tochter des Drachenkönigs und der arme Fischerjunge
Indonesische Stabpuppen

Seit Kindertagen ist der Fischerjunge mit der Tochter des Kaufmanns zusammen. Während die Familie des Kaufmanns immer wohlhabender wird, verarmt der Fischerjunge nach dem Tod seiner Eltern. Es bleiben ihm nur sein Flötenspiel und seine Liebe zur Kaufmannstochter. Der Kaufmann will seine Tochter aber mit einem reichen Mann verheiraten. In ihrem Unglück versinkt die Kaufmannstochter in den Fluten des Flusses. Voller Zorn soll der Fischerjunge ins Meer geworfen werden. Sein Flötenspiel aber rettet ihn hinüber in das Reich des Drachenkönigs. Nun soll er sein Spiel der schönen Drachenprinzessin lehren. Im Flötenspiel finden die beiden ihre Liebe zueinander, ziehen aber den Zorn des Drachenkönigs auf sich. Die Amme der Drachenprinzessin, Frau Tintenfisch, erkennt die Not der Liebenden und führt alles zu einem guten Ende

So 26.10.2014 / 15:00 Uhr
Theater GegenStand
Hans im Glück
Schauspiel
Theater GegenStand zeigt „Hans im Glück“, die Geschichte des unerschütterlichen Optimisten, der gut gelaunt seinen Weg geht und treu nach seinem Motto lebt:
Hoppla, holla! Die Welt meint `s gut mit mir …
Nach jahrelangen treuen Diensten, wird Hans von seinem Meister reich belohnt und macht sich auf den Weg nach Hause. Unterwegs trifft er auf verschiedene Gesellen, die ihm Tauschgeschäfte anbieten. Hans wird ein ums andere Mal übers Ohr gehauen. Doch er ist glücklich. Materielle Werte haben für ihn keine Bedeutung. Er sieht nur das, was ihm im Augenblick nützt.
Mit leeren Händen, aber gut drauf, kommt Hans daheim an. Was wird wohl seine Mutter dazu sagen?

Sie erleben schlitzohrige, liebenswerte und witzige Gestalten und Sie begegnen eigensinnigen Tieren, die gerne mal die Theaterbühne verlassen. Der lustige Theaternachmittag wird die Kleinen begeistern und auch die Großen amüsieren.
Text: Johannes Galli, nach dem Märchen der Gebrüder Grimm

So 09.11.2014 / 15:00 Uhr
Theater GegenStand
Der Gestiefelte Kater
Schauspiel
Noch ist er traurig, der jüngste der Müllersöhne. Während sein ältester Bruder die Mühle geerbt hat und sein zweitältester immerhin noch den Esel bekam, blieb ihm nur ein vermeintlich wertloser Kater. Doch dieser erweist sich als das größte Glück für ihn …
Denn dieser Kater kann nicht nur sprechen: Ganz keck zieht er auch Stiefel an, streift sich ein Wams über und setzt sich einen schicken Hut auf den Kopf. So stattlich gekleidet fängt er ein eitles aber scheues Rebhuhn, erringt damit die Gunst des König, lässt den Müllersohn frech als großen Grafen auftreten und überlistet den scheinbar übermächtigen Zauberer.
Das alles ist im typischen Stil der Theater GegenStand-Märchen inszeniert: Mit liebenswerten Figuren, witzigen Situationen, spannenden Momenten, ein bisschen Musik und dem ein oder anderen Satz zum „mit nach Hause nehmen“.
Natürlich endet alles märchenhaft: Das Böse ist besiegt, der gutmütige König hochzufrieden, der Müllersohn und die Prinzessin haben einander bekommen und der mutige und schlaue Kater hat bewiesen, dass man sehr viel erreichen kann im Leben – wenn man sich nur traut.
Text: Magdalena Kaim nach dem Märchen der Gebrüder Grimm

So 23.11.2014 / 15:00 Uhr
Marburger Märchen-Bühne „Der Brunnen“
Die Feenkönigin
ein keltisches Märchen/ Schattentheater
Tam Lin, ein junger Bursche, begegnet im Wald der wunderschönen Feenkönigin. Durch seinen Kuss bindet er sich sieben Jahre an ihr verwunschenes Reich.
Als Abschiedsgeschenk verleiht ihm die Königin Heilkräfte, er kehrt zurück und wird ein berühmter Heiler. Doch jetzt will die Feenkönigin ihn wieder zu sich in ihr Reich holen....

So 07.12.2014 / 15:00 Uhr
Marionetten-Bühne-Lisa- Berger-Marburg
Schneeweißchen und Rosenrot
Marionettenstück
Es waren einmal zwei mutige Mädchen, die zu Hause in Liebe und Geborgenheit aufwuchsen.
doch eines Tages klopft ein Bär an ihre Tür und draußen im Wald geraten sie an einen bösen Zwerg.

So 28.12.2014 / 15:00 Uhr
Erzählkünstler Philipp Layer
Sterntaler
Erzählen und Zuhören
Zum Abschluss des Märchenjahres noch einmal, quasi als Rückblick, ein Erzählfeuerwerk mit den verschiedensten Abenteuern der Brüder Grimm und eigenen phantasievollen Geschichten. Gemeinsam erkunden wir so in der Zeit der Rauhnächte die Märchenwelt in all ihrer Bilderfreude und großen Herzenskraft.

Eintritt: Kinder 4 €, Erwachsene 6 €
Reservierung und Vorverkauf empfohlen da nur maximal 60Plätze zur Verfügung stehen. Am 07.12. sogar nur 35 Plätze

Karten reservieren unter: 06421 68 69 01 /Theater GegenStand) oder mail@theater-gegenstand.de
Vorverkauf: Marburg Tourismus & Marketing GmbH, Pilgrimstein 26, 35037 Marburg, Tel. 06421 9 91 20

Informationen zu den beteiligten Gruppen

Die " blaue bühne" Marburg ist ein gemeinnütziger Verein der Figurentheaterstücke aufführt. Wir Spieler kommen aus unterschiedlichen Berufen und haben unsere Spielfreude am Handpuppenspiel entdeckt. Gespielt wird mit Hohnsteiner Kasper-und Stabfiguren & Marionetten.
Kontakt: Jens Steffen/Heinrich-Heine-Straße 18/35039 Marburg/Tel.: 01739808900
Mail: blaue-buehne-marburg@web.de

Die Marburger-Märchen Bühne „Der Brunnen“ wurde 1999 gegründet. Im „Marburger Kindheitsmuseum“ traten Sie regelmäßig auf, sind aber mit bis zu 45 Aufführungen im Jahr auch eine Wanderbühne(regelmäßige Auftritte bei den Berliner Märchentagen, in Stuttgart und Dinkelsbühl). Ihr breites Spektrum bietet für jede Altersstufe und Anlass das passende Spiel.
Kontakt: Lilli Penert / Im Gefälle 15 A/ 35039 Marburg/ 06421 - 620565/
info@Marburger-Maerchenbuehne.de / www.marburger-maerchenbuehne.de

Theater GegenStand ist eine freie Theatergruppe in Marburg. Neben Improvisations-, Sprech- und Bewegungstheater für Erwachsene, werden auch die Kleinen nicht vergessen.
Die Inszenierungen von Theater GegenStand sind mobil und auch ohne technischen Aufwand aufführbar ohne ihren Charme zu verlieren.
Kontakt: Theater GegenStand e.V. /Inga Blix/ Rudolf-Bultmann-Str. 2/ 35039 Marburg
mail@theater-gegenstand.de / www.theater-gegenstand.de

Erzählkünstler Philipp Layer aus Münchhausen erzählt Märchen wörtlich, hat ein großes Repertoire an passenden Geschichten und fabuliert gern zu Stichworten für und mit dem Publikum.
Mit Phantasie und Tiefgang den Raum Dazwischen erkunden. Erzählen & Zuhören für Jung und Alt als ein gemeinsames Erleben voller Überraschungen und Freude.
Kontakt: Philipp Layer/ Marburger Str. 67/35117 Münchhausen am Christenberg/06457 - 911970
philipp-layer@gmx.de / www.ichbineinegeschichte.de

Die "Marionetten-Bühne-Lisa-Berger-Marburg" besteht seit mehr als 20 Jahren.
Neben Marionetten als Spielfiguren werden auch Hand- und Stabpuppen, sowie Schattenspielfiguren eingesetzt. Diese entstehen, entsprechend dem geforderten Charakter in der eigenen Werkstatt. Gespielt werden vor allem Märchen der Brüder Grimm. Mit unserer Bühne sind wir bundesweit unterwegs.
Kontakt: Marionetten-Bühne-Lisa-Berger-Marburg, Taubenweg 7,35037 Marburg, Tel.: 06421 35897, mBLBm@t-online.de

Alle diese Gruppen sind buchbar. Wenn Sie eins der Märchen gerne in Ihrer Schule, ihrem Kindergarten, Kulturzentrum, ihrer sozialen Einrichtung, auf ihrem Markt, Stadtfest oder auch zu einem ganz anderen Anlass sehen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit der jeweiligen Gruppe auf.


Weitere interessante Artikel

  • Der Marburger Märchensonntag  2014 startet am 27.07.201411. Mai 2017 Jazzabel in Marburg Frauenpower! Jazz braucht nicht viele Instrumente – nicht umsonst sind einige der berühmtesten Jazzformationen Trios. So auch die Damen von Jazzabel, die am 19. Mai im Marburger […]
  • Sepp der Partyrocker14. Mai 2017 Hafenfest in Marburg Marburg feiert feste! Zum siebten Mal findet in diesem Jahr das Marburger Hafenfest statt. Veranstaltet von der Familie Ahlendorf, stehen neben Musik­acts auch eine Wildwasserbahn und […]
  • Panteón Rococó im KFZ Marburg!13. Juli 2017 Panteón Rococó im KFZ Marburg! Die Gründung der Band erfolgte inmitten einer sozialen und politisch schwierigen Zeit. Rockmusik war nicht erwünscht in den frühen 90ern in Mexiko. Zu diesem Zeitpunkt führte die […]
  • Marilyn Mazur ( Foto: Stephen Freiheit )14. Mai 2017 Marilyn Mazur in Marburg Noch mehr Schläge! Marilyn Mazur wurde zwar 1955 in New York City geboren, lebte aber seit ihrem 6. Lebensjahr in Dänemark. Ihren Durchbruch schaffte sie mit ihrer Band Zirenes im […]
  • Eine Frage der Liebe! Theater Gegenstand in Marburg zeigt “Der Liebhaber”28. März 2013 Eine Frage der Liebe! Theater Gegenstand in Marburg zeigt “Der Liebhaber” Bevor er zur Arbeit geht, fragt Richard seine Frau Sarah, ob ihr Liebhaber heute kommt. Sarah bestätigt ihm das freudig und Richard geht entspannt zur Arbeit. Das Theater Gegenstand in […]
  • Heine im Portrait – Konzertlesung in Marburg9. Februar 2013 Heine im Portrait – Konzertlesung in Marburg In Deutschland wurde eher zenziert und verleugnet. Schließlich floh er ins Exil nach Paris, wo er auch starb. Nicht umsonst sagte der kritische Dichter „Denk ich an Deutschland in der […]



Dies ist nur ein GravatarWildwechsel

Redaktion des Printmagazin Wildwechsel.
Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994).
Auf Wildwechsel.de veröffntlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

  • Website: http://www.wildwechsel.de

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 12/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Event-Tipp
Theater- und Musiksommer - Comedy und Calypso
Theater- und Musiksommer - Comedy und Calypso

(Biedenkopf) Mit einer bunten Mischung aus Schauspiel und Musik geht der erste Biedenkopfer Theater-und Musiksommer an den Start. (mehr …)

Schließen