Archive | Gemünden (Wohra)

Das Gleis3eck spezialisiert sich auf Straßenfotographie

Ausstellung in Gemünden: Stadtlichter

am 18 September 2017 by Matthias

Das Gleis3eck spezialisiert sich auf Straßenfotographie

Das Gleis3eck spezialisiert sich auf Straßenfotographie

Gleis3eck – so nennen sich Alfred Junker, Volker Jansen und Martin Lüpkes wenn sie als Trio unterwegs sind und sich zu gemeinsamer Arbeit treffen.

Ihre gemeinsame Leidenschaft: die Fotografie. Aus unterschiedlichen Richtungen kommend und mit ganz verschiedenen künstlerischen Handschriften sind die Drei mit ihren Kameras unterwegs, um gemeinsame Fotoprojekte umzusetzen und am Schluss zu einem kreativen Ganzen zusammen zu fügen.

Besonders ins Auge fasst das Fotografen-Trio hierbei ganz klassische Straßen-Aufnahmen und sind fasziniert von Städten mit all ihrer Vielfalt und Lebendigkeit. Unscheinbare Räume und Gegenstände, denen wir Menschen alltäglich begegnen, besondere Momente und Details, die wir in der Hektik oft übersehen und das Spiel mit Licht und Schatten, werden in der Ausstellung „Urban – Stadtimpressionen“ von Gleis3eck gezeigt.! (rl)

» bis 29.10., Ausstellung „Urban – Stadtimpressionen“ von Gleis3eck, Alter Bahnhof Gemünden

» Gleis3eck im Internet

Kommentare (0)

Foto des toten Peter J. (53) aus Kassel.

Toter auf Schulgelände in Kassel: Polizei erbittet Mithilfe!

am 04 Dezember 2015 by Matthias

Im Zusammenhang mit dem am Montagmorgen bekannt gewordenen Tötungsdelikt zum Nachteil eines 53-Jährigen hat die Kasseler Polizei die Sonderkommision "Schule" gegründet. Die Soko umfasst zunächst knapp ein Dutzend Beamte und wird beim K 11 der Kasseler Kripo geführt. Das Kommissariat 11 ist für Tötungsdelikte zuständig. weiter lesen

Kommentare (0)

"Soester Altstadt" von Thomas Gomolzig

"Spiel der Farben" - Ausstellung von Thomas Gomolzig

am 08 Oktober 2015 by Matthias

"Soester Altstadt" von Thomas Gomolzig

"Soester Altstadt" von Thomas Gomolzig

Mit der Finissage "Spiel der Farben" am Sonntag, 11. Oktober, ab 16 Uhr, wird die Ausstellung des Dortmunder Künstlers Thomas Gomolzig im Alten Bahnhof in Gemünden feierlich beendet. Bei einem Glas Sekt und der musikalischen Untermalung von Jörg Gunst am Klavier können die Besucher sich ein letztes Mal die Werke anschauen und die Gelegenheit nutzen, mit dem Künstler selbst ins Gespräch zu kommen.

Der Künstler Thomas Gomolzig wurde 1975 in Dortmund geboren. Seine Leidenschaft für die Malerei entwickelte sich bereits früh während seiner Schulzeit. Nach seinem Realschulabschluss setzte er den Kunstunterricht eigenständig in Form von mehreren Vhs-Kursen fort. Seit einigen Jahren widmet er sich hauptsächlich der Acrylmalerei. Seine Vorliebe für  abwechslungsreiche  und naturbelassene Landschaften, farbenfrohe Gärten, malerische Bergdörfer und die faszinierende Architektur der Venezianer und Osmanen rührt von seinen Reisen – eine Inspiration für seine Motive war dabei immer wieder die Insel Kreta.

Gomolzig widmet sich überwiegend der Natur, saftig grünen Landschaften, farbintensiven Gärten und Parks sowie historischer Architektur. Dabei fasziniert ihn das Spiel der Farben in ihren verschiedenen Nuancen am meisten.

Er lebt in einem Vorort von Dortmund. Seine Eindrücke und Fotografien verarbeitet er in seinem dortigen Atelier zu intensiven Gemälden.

» 11. Oktober 2015, Finnisage "Spiel der Farben" Thomas Gomolzig, Alter Bahnhof, Gemünden

» [ Überblick über die Werke von Thomas Gomolzig ]

Kommentare (0)

Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 10/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 10/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook