Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

I break horses – Chiaroscuro

am 23 Februar 2014 von Jason Durrant

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung für diesen Artikel. Sei Du der Erste!)


I break horses – ChiaroscuroChiaroscuro“, mittlerweile das zweite Werk der Schweden Maria Lindén und Frederik Balck, bedient sich eines italienischen Fachbegriffs aus der Kunst, der in Licht getauchte Motive vor dunklen Hintergründen bezeichnet.

Und genau das beschreibt das Konzeptalbum am allerbesten. Licht und Dunkel ... Auf diesem Album wurden laut Lindén ihre traurigsten und fröhlichsten Lieder miteinander vereint. Es gibt also nur zwei Helligkeitsstufen, zwei gegensätzliche Stimmungen, doch nichts dazwischen.

Es lässt sich grob als träumerisch-düsterer Synthie-Pop mit breiten Klangwelten und schweren Electro-Beats beschreiben. Wie das klingt? Wunderschön und unerträglich schwermütig zugleich. Für mich, für Fans von Goldfrapp, M83, generell für Synthie-Pop-affine Hörer ein Muss! Absolutes, episches Highlight: Medicine Brush! Hört einfach mal rein!


Weitere interessante Artikel

  • I break horses – Chiaroscuro25. April 2014 Tycho – Awake Wie kann man Tycho am besten beschreiben? Nun fangen wir doch mal mit den Hard Facts an: Tycho heißt mit bürgerlichem Namen Scott Hansen und stammt aus dem amerikanischen Sacramento, […]
  • Daughter – If you leave (4AD)15. April 2013 Daughter – If you leave (4AD) Genau für diese Augenblicke liebe ich diese Kolumne. Denn im Vorfeld des Schreibens durchstöbere ich für gewöhnlich die Neuerscheinungen und blieb dieses Mal an diesem mehr als […]
  • I break horses – Chiaroscuro17. Februar 2015 ZHU – The Nightday EP Wer oder was ist „ZHU“? Gute Frage – das wird wohl niemand so schnell beantworten können... und sollte sich der Künstler nicht selbst weiter zu seiner Identität äußern, außer, dass die […]
  • I break horses – Chiaroscuro28. Juni 2015 Whomadewho – Ember Die Dänen von Whomadewho sind recht umtriebig. Nachdem das Trio aus Kopenhagen (seit ihrer Gründung 2003) bereits 2014 ihr fünftes Album „Dreams“ veröffentlichten, folgt direkt 2015 […]
  • I break horses – Chiaroscuro14. Dezember 2014 Röyksopp – The Inevitable End Wie kann man jemandem Röyksopp am besten beschreiben, wenn man ihren Sound noch nie gehört hat? Schwer. „The Inevitable End“ sind schwermütige Electro-Syhthie-Pop-Riffs, melodische, […]
  • Kölsch – 198314. Juli 2015 Kölsch – 1983 Hand auf’s Herz: Wer hat es nicht in seiner Kindheit/ Jugend erlebt? Eine lange Urlaubs-Reise ins Ausland steht bevor und noch fix die wichtigsten Tracks auf Kassette/ CD oder MD […]



Dies ist nur ein GravatarJason Durrant

  • Website: http://www.teachers-music.de/

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 10/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Top 7 – Bewertungen

  • N/A

Ww-Süd 10/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

Mehr in CD-Kritiken
Jahcoustix - Frequency
Jahcoustix - Frequency

Endlich wieder gute Laune in diesem Winter – wer Lust auf ein Grinsen hat, sollte sich die neue Jahcoustix-Platte ganz genau anhören. (mehr …)

Schließen