Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Bamedikt: Renegade

am 17 März 2012 von Tahi Panahi

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung für diesen Artikel. Sei Du der Erste!)


"Und wenn ihr dachtet, dass auch er so tickt, so Röhrenjeans und Emo-Lines, brav und fein, Nein! Jetzt ist Durdonzeit [...]". Bamedikt Durdon präsentiert mit "Renegade"ein Album voll frecher Rhymes und

Bamedikt: Renegade

Renegade

frischen Beats. Allein vom Zuhören hat man locker 1 Promille mehr drauf, denn der Kassler thematisiert in seinen 12 Tracks vor allem seinen exzessiven Lifestyle, von dem Bourbon Whiskey ein wichtiger Bestandteil ist!
Weitere Themen des Überläufers sind: Weltreisen, große und kleine Nummern.

Vor allem aber das Gemeinschaftsgefühl seines Labels 187 Records, von dem sich die Kassler "Blondine" auch seine Feature-Partner für dieses Album holte. "Renegade" ist eine wahre Energiebombe, auf der Bamedikt taktlos in Abrechnung mit seinem Umfeld, aber immer im Takt des Beats, rappt. Wer sich jetzt fragt ob Renegade ein Konzept-Album ist, sollte wissen das Konzept heißt: Bamedikt Durdon!

» [ Website ] [ Twitter ] [ Facebook ]


Weitere interessante Artikel

  • Bamedikt: Renegade5. Januar 2012 Klang Keller Kassel eV. – Ein Traum wird wahr! Sie hatten einen Traum, dass die Grenzen zwischen den verschiedenen Musik-Genres unsichtbar werden, dass verschieden Kreative zusammenkommen und dass alle dann zusammen jammen. Sie […]
  • Marek Fis9. Mai 2017 Marek Fis in der Paderborner Kulturwerkstatt Willkommen zurück! Typisches Markenzeichen von Marek Fis sind sein polnischer Akzent, eine graue Jogginghose und ein sehr eigener Humor, in dem er Polen-Klischees aufgreift und sie […]
  • Patricia Vonne7. Mai 2017 Patricia Vonne im Wetzlarer Franzis Bis zum Morgengrauen. Patricia Vonne gehört zu den profiliersten Musikerinnen, wenn es darum geht, kernigen Roots Rock mit Country und der Extraportion Chicano-Rock zu verbinden. […]
  • Bamedikt: Renegade14. Mai 2017 Allan Taylor in Northeim Halbes Jahrhundert! 1945 im englischen Brighton geboren, ist Allan Taylor mittlerweile schon seit fünf Dekaden unterwegs, um seine mit viel Liebe geschriebenen und arrangierten Songs […]
  • Moonages4. Juli 2016 Sons of Cain-Moonages Moonages haben nochmal einen drauf gelegt. War der Vorgänger „Transition“ schon erste Sahne, haben sich die Marburger bei „Sons of Cain“ anscheinend überlegt: Evolution oder […]
  • Madonna10. Mai 2017 Zeitreise – Die 80er-Party im Alten Belgischen Kino Wer sich an die Achtziger erinnern kann, hat sie nicht miterlebt.“ - Falco. Sowohl dieses Zitat, als auch derjenige, dem es zugeschrieben wird, stehen stellvertretend für eine der […]



Dies ist nur ein GravatarTahi Panahi

Mitglied Wildwechsel-Redaktion

  • Website: http://www.wildwechsel.de/

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 10/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 10/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

Mehr in CD-Kritiken
Avocadoclub - Dusty Nights
Avocadoclub - Dusty Nights

Das Berliner Projekt Avocadoclub wird oft als One-Hit Wonder bezeichnet. Mit ihrem Song „Too Much Space To Walk Away “ war im Jahr 2006 tatsächlich...

Schließen