Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Ayn Rand: Der Ursprung.

am 15 Februar 2004 von Wildwechsel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung für diesen Artikel. Sei Du der Erste!)


Sehr ungewöhnlich, stilistisch nicht überzeugend, aber trotzdem spannend: Der gerade übersetzte Langzeitschinken der russischen Emigrantin erzählt die Geschichte von Howard Roark, einem jungen, kompromisslosem Architekten zu Beginn des 20. Jahrhunderts in New York.

Gegen den Widerstand der etablierten Architekten-Mafia gelingt es dem Baukünstler, seine Ideale durchzusetzen. Spannendes Zeitportrait einer korrupten und dekadenten Gesellschaft. (si)

» GEWIS, 768 S., EUR 19,-


Weitere interessante Artikel

  • Marc Buhl: Der rote Domino.15. Februar 2004 Marc Buhl: Der rote Domino. Genial, belesen, witzig, originell. Der Erstlings-Roman von Marc Buhl bietet alles, was man von einem spannenden und unterhaltenden Buch erwarten kann. Auf drei Achsen, Goethe-, […]
  • Wörterbuch der Jugendsprache 2003.15. Februar 2004 Wörterbuch der Jugendsprache 2003. Digger, dissen, dönern. Das und vieles mehr findet sich im neuen Wörterbuch von Pons. Weiß der Geier, wo die Schreiber die Begriffe herhaben, denn obwohl es sich angeblich um Schülerinnen […]
  • Ayn Rand: Der Ursprung.7. Februar 2013 Will Hill:Department 19 – Die Mission Zu Beginn wirkt der Roman wie ein Sci-Fi-Film: Der jugendliche Jamie sieht, wie sein Vater getötet, seine Mutter entführt wird und er selbst plötzlich Frankenstein vor sich hat. Völlig […]
  • Ayn Rand: Der Ursprung.2. Mai 2012 Guillermo Del Toro, Chuck Hogan: Die Nacht Die menschliche Zivilisation ist weitgehend vernichtet. Eine Seuche, die sich als Vampirvirus herausgestellt hat, hat die Menschheit an den Rand des Abgrundes gebracht. Es herrscht […]
  • Jørn Lier Horst: Winterfest – Kriminalroman4. März 2013 Jørn Lier Horst: Winterfest – Kriminalroman Kommissar Wisting wird in eine Feriensiedlung am Meer gerufen, neben diversen Ferienhauseinbrüchen findet sich auch eine Leiche. Mysteriös sind sowohl der Überfall auf ihn selbst auf dem […]
  • Jan Off: Vorkriegsjugend. Sachbuch15. Februar 2004 Jan Off: Vorkriegsjugend. Sachbuch Der Blick zurück ist zumeist mit Verklärung behaftet - Nostalgie und Ideenlosigkeit der Jetztzeit erheben die 80er zum Kultkomplex. "Jung kaputt spart Altersheim" lautete eine der […]



Dies ist nur ein GravatarWildwechsel

Redaktion des Printmagazin Wildwechsel.
Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994).
Auf Wildwechsel.de veröffntlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

  • Website: http://www.wildwechsel.de

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 12/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Lesezeichen
Marc Buhl: Der rote Domino.

Genial, belesen, witzig, originell. Der Erstlings-Roman von Marc Buhl bietet alles, was man von einem spannenden und unterhaltenden Buch erwarten kann. (mehr …)

Schließen