Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Interview: "Auflegen ist eine Sucht!“ Hanna Hansen aka Victoria Stadtlander

am 01 Dezember 2011 von Wildwechsel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 x bewertet, Wertung: 5,00 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


Interview:

Hanna Hansen

Ww: Du bist als Model in zahlreichen Werbespots wie “Jules Mumm“ zu sehen gewesen, wie hat es bei dir angefangen mit dem Modeln?
Hanna Hansen/Victoria Stadtlander: Ich habe eigentlich eine Ausbildung als Physiotherapeutin gemacht.

Irgendwann hat mich eine Freundin bei einer Miss-Wahl angemeldet und aus Spaß habe ich daran teilgenommen. Dass ich gewinne und meinen ersten Titel „Miss Niedersachsen 2004“ hatte, kam für mich unerwartet. Ab da bin ich viel gereist, habe an mehreren Miss-Wahlen teilgenommen und weiter gewonnen. Spätestens da hat es Klick gemacht und ich wusste „Du willst als Model erfolgreich werden!“ Harte Arbeit, viele Reisen ins Ausland und auch Glück die richtigen Jobs zu bekommen, haben mir geholfen erfolgreich zu sein und hauptberuflich zu modeln.

Ww: Castingshows wie Germany‘s next Top Model liegen gerade im Trend, hättest du dir ein solches Format als Einstieg vorstellen könnnen?
Hanna: Der Einstieg in das Modelbusiness wird durch solche Castingshows, enorm erleichtert. Man shootet gleich zu Anfang mit den besten Fotografen, wird durch Profis gecoacht und hat es auch sehr viel leichter in die besten Modelagenturen zu kommen. Wofür ein Model eigentlich Jahre braucht, passiert innerhalb von ein paar Monaten. Doch genau da liegt meiner Meinung auch der Haken. Für mich ist es wichtig, mich langsam zu entwickeln und so die eigene Karriere nach und nach aufzubauen. Wenn man zu schnell so viel erreicht, kann es passieren, dass man schnell
wieder weg vom Fenster ist. Mein Weg ist anstrengender, ich arbeite jeden Tag sehr hart dafür und erreiche so nach und nach immer ein Stück mehr.

Interview: Ww: Neben der erfolgreichen Arbeit als Model legst du auch als Djane in bekannten deutschen Clubs wie dem P1 auf. Wie kam es dazu?
Hanna: Musik war und ist schon immer eine meiner größten Leidenschaften. Die Musik ist bei meinem stressigen Job der perfekte Ausgleich. Inspiriert hat mich David Puentez, den ich bei einem
Fotoshooting kennen lernte und der mich in die Geheimnisse eines DJs einweihte… Mittlerweile stehe ich selbst an den Plattentellern und rocke die Clubs. Es ist toll zu sehen was durch Musik für Emotionen entstehen…Auflegen
macht echt süchtig und mich hat es voll erwischt…

Ww: Du hast ja auch schon auf der Loveparade aufgelegt. Wie war das?
Hanna: Die Loveparade war der absolute Wahnsinn. Es war für mich eine Ehre dort auflegen zu dürfen. Als Gast bei der Loveparade mitzufeiern ist ja schon ein Erlebnis, aber als DJ den eigenen Sound zu spielen, zu sehen wie so viele Menschen zu deiner Musik feiern und einfach nur happy sind… genial…ein unglaubliches Gefühl…

Ww: Was war für dich das bisherige Highlight deiner Karriere?
Hanna: Es gibt jeden Tag neue Highlights, denn, egal ob als Model oder Djane, ich bin immer an verschiedenen Orten und jeder Job ist einzigartig und speziell. Ich lerne jeden Tag neue, interessante Menschen kennen. Etwas Besonderes sind aber immer noch die Drehs für das Fernsehen. Egal ob für den TV- Spot „Jules Mumm“, oder den gerade abgedrehten TVFilm mit mir. Das ist auch das, worauf ich mich in Zukunft festlegen will.

Ww: Modeln oder Musik, was ist dir wichtiger?
Hanna: Es gibt nichts von beidem, was mir unwichtiger wäre. Ich werde bald auf jeden Fall noch mehr im Bereich Musik machen und als Model habe ich auch noch längst nicht alles gemacht, was in meiner Planung ist. Es ist zwar wahnsinnig stressig, aber ich will und werde keinen Job vernachlässigen, sondern immer 200% geben…

Ww: Wie wirkt sich die Zusammenarbeit mit David Puentez aufs Privatleben aus?
Hanna: David ist ein toller Mensch, den ich kennen und lieben gelernt habe. Ich bin glücklich, dass es das Schicksal so gut mit mir gemeint hat. Unser Glück wird auch demnächst besiegelt werden, aber mehr verrate ich nicht….

Ww: Wie schaffst du dir einen Ausgleich zum Stress im Job?
Hanna: Einfach mal ausschlafen. Ich brauche immer wieder zwischendurch einen Tag an dem ich einfach nichts mache.

Ww: Hat der Titel ”Vize Miss Deutschland“ deine Karriere beeinflusst?
Hanna: Der Titel hat mir insofern geholfen, dass ich überhaupt erkannt habe was mir Spaß macht. Ich hätte nie mit dem Modeln angefangen, wären da nicht die Miss Wahlen gewesen. Aber als Model erfolgreich zu werden, wenn man einmal einen Titel hatte, ist nicht einfach. Man wird schnell abgestempelt und man muss stark sein um sich in dem Haifischbecken durchzuschlagen und als Gewinner rauszugehen.

Ww: Wie sieht deine Zukunft im Modellbusiness aus?
Hanna: Weiter machen, solange wie mir der Job Spaß macht. Ich habe noch viele Ziele.

» [ www.hannahansen.de ]

» [ Hanna bei Facebook ]


Weitere interessante Artikel

  • Im Ww-Interview: Monika Kruse13. Juli 2012 Im Ww-Interview: Monika Kruse Zum ersten Mal auf dem Discofestival war 2012 eine der wichtigesten Frauen der elektronischen Musikszene Deutschlands: Monika Kruse. 1991 fing sie an Platten aufzulegen und wurde […]
  • Ww-Interview: DJ Thomilla (Turntablerocker) über Michi, Golf u.a.3. Januar 2011 Ww-Interview: DJ Thomilla (Turntablerocker) über Michi, Golf u.a. Was steht bei dem Namen Turntablerocker eigentlich im Vordergrund? Die Turntables oder das Rocken? Es ist beides. Wir rocken quasi die Turntables. Rocken ist eigentlich nicht das […]
  • Ww-Interview mit DJ Gento: Gento speaks!18. November 2011 Interview mit DJ Gento: Gento speaks! Vor 8 Jahren, als Podcasts und Internetradios fast noch Zukunftsmusik waren, begab sich DJ Gento auf die Suche nach einem Internetradio. Und schwupps, fast nebenbei, ging er mit seiner […]
  • „3 Tage wach“: Das Ww-Interview mit Lützenkirchen!4. Januar 2012 „3 Tage wach“: Das Interview mit Lützenkirchen! „Pille, palle, druff, druff, druff !“ Plötzlich kannte ihn jeder. “Drei Tage wach“ geisterte durch die Clubs, die Internet-Plattformen und auch die deutschen Wohnzimmer. Am 19.12. 2009, […]
  • NIC exklusiv im Ww-Interview: A real DJane!25. Januar 2012 NIC exklusiv im Interview: A real DJane! Man kennt sie vor allem als „Event DJane“, denn sie kombiniert ihre DJ Sets gerne auch mal mit Live-Gesang, der jeder Veranstaltung eine zusätzliche Prise „Gänsehaut-Feeling“ verleiht. […]
  • Ww-Interview: Michi Beck von den Fantastischen 420. November 2011 Interview: Michi Beck von den Fantastischen 4 Ihr steht kurz vor der Veröffentlichung eures neuen Albums (Anmerk. d. Red.: Das Interview führten wir im April 2010, 1. VÖ: 05/2010). Welches Gefühl stellt sich nach der […]



Dies ist nur ein GravatarWildwechsel

Redaktion des Printmagazin Wildwechsel.
Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994).
Auf Wildwechsel.de veröffntlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

  • Website: http://www.wildwechsel.de

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 11/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 11/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Artikel
Einmal mit Blasen bitte! - Bubble-Tea: Der Trend-Tee aus Fernost
Einmal mit Blasen bitte! - Bubble-Tea: Der Trend-Tee aus Fernost

Bier und Kaffee sind der Deutschen liebste Getränke. Aber auch Tee ist im Kommen. Zumindest wenn er süß und hip genug ist. (mehr …)

Schließen