Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

ADAM GREEN: Gemstones (Sanctuary/Rough Trade)

am 01 Februar 2005 von Wildwechsel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung für diesen Artikel. Sei Du der Erste!)


ADAM GREEN: Gemstones (Sanctuary/Rough Trade)Hier ist es nun das langerwartete Folgealbum von »Friends Of Mine« vom Songwriter der Stunde. Adam Green serviert 15 kurze, kurzweilige Songs, braucht nicht lange für seine musikalische Ideen und vor allem entdeckenswerten Texte, denn er kommt mit knapp 32 Minuten aus. Allein beim Titelsong zeigt der erst 23jährige Green schon seine große musikalische Bandbreite auf.

Er wechselt mindestens dreimal den Musikstil, ohne dem Song etwas anzuhaben. In weiten Teilen klingt Adam Green stark nach einem seiner Vorbilder: Jim Morrison. Das Ganze wird durch die doorsmäßige Pianoarbeit noch verstärkt.

Vielleicht würde Jim, wenn er sich mehr dem poetischen Teil seines Könnes widmet, heute so ähnlich klingen. Jetzt gilt erstmal das gesamte Lob dem jungen Herrn Green mit Songperlen wie »Carolina« oder »Emily«. (hs)


Weitere interessante Artikel

  • Van Morrison - Moondance (Deluxe Edition/ Warner)26. September 2013 Van Morrison – Moondance (Deluxe Edition/ Warner) 1970 erschien dieses Meisterwerk von Van The Man. Es zählt noch heute zu den bedeutensten Alben der Musikgeschichte. as Album wurde komplett remastert und mit jeder Menge Studiotakes […]
  • Racoon - Liverpool Rain (QQ5)27. Juni 2013 Racoon – Liverpool Rain (QQ5)   In Holland sind sie Stars. Doppelplatin, 80 Wochen in den Charts, mehrere Auszeichnungen, Nummer-Eins-Singles, nun gilt es den Erfolg auch auf das angrenzende Ausland […]
  • Nine Inch Nails – Add Violence EP (The Null Corporation)14. August 2017 Nine Inch Nails – Add Violence EP (The Null Corporation) Die erste Auskopplung, „Less Than“, simultan mit der Ankündigung der EP veröffentlicht (Reznors Trickkiste, Folge 344), zeigt, dass er, unterstützt von Atticus Ross, auch Pop kann.
  • Fat Belly - Set the Flag29. März 2012 Fat Belly – Set the Flag Cooler Punkrock – was ist das eigentlich? Klingt englischer guter Punkrock nicht wie die Anfänge von Green Day? Für die,  die das finden, ist das zweite Album von Fat Belly eine gute […]
  • Jaison Burn: Heute wie Gestern (Fachwerk-Studios)6. Februar 2012 Jaison Burn: Heute wie Gestern (Fachwerk-Studios) Wer den Kassler Rapper Jaison Burn gestern schon kannte, wird sich freuen, dass sein Rap auch heute noch voll Druck und voll Leidenschaft kommtund dass sein neues Release immer noch voll […]
  • Husky Rescue - Deep Forest Green (Indie)5. August 2012 Husky Rescue – Deep Forest Green (Indie) Verträumt – wie könnte es anders sein – kommt diese EP daher. Warum verträumt? Weil hier Musiker aus dem hohen Norden Finnlands und Schwedens elektronische Beats mit weichen […]



Dies ist nur ein GravatarWildwechsel

Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffntlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

  • Website: http://www.wildwechsel.de

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 10/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Top 7 – Bewertungen

  • N/A

Ww-Süd 10/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

Mehr in CD-Kritiken
WATERDOG- 5 Easy Pieces
WATERDOG 5: Easy Pieces (PCM Records)

Mit 5 durchgehend überzeugenden Songs machen sich Waterdog auf, den deutschen Rockmarkt zu erobern. Das könnte gelingen: 5 Songs = 5 Hits. Gleich der Opener...

Schließen