Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Abba Gold in der Stadthalle Baunatal

am 18 Februar 2016 von Robert Ehrlich

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 x bewertet, Wertung: 5,00 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


Abba Gold - The Concert Show

Abba Gold - The Concert Show

ABBA GOLD heißt die Show, die die unvergessenen Songs von Agnetha, Anni-Frid, Björn und Benny in einer furiosen Live-Inszenierung wieder aufleben lässt. Ziel des Produzenten Werner Leonard, seines Zeichens Gründungsmitglied des Palast Orchester mit seinem Sänger Max Raabe sowie bis Oktober 2013 künstlerischer Leiter und Produzent von ABBA MANIA, ist es, die vielleicht beste Popband aller Zeiten und ihre Musik nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Nicht umsonst wurde der Titel ABBA GOLD gewählt.

Abba Gold in der Stadthalle BaunatalIm Jahr 2014 dürfen ABBA auf ein ganz besonderes Jubiläum zurückblicken. Vor 40 Jahren, am 6. April 1974, gewannen die schwedischen Popkünstler mit „Waterloo“ den 19. „Grand Prix Eurovision de la Chanson“ in Brighton und legten so den Grundstein für eine bis heute nahezu unerreichte Weltkarriere. Auch wenn die Künstler bereits in den Vorjahren formidable Karrieren hinlegten: Ohne den Grand Prix Sieg von Brighton gäbe es keinen ABBA Mythos, kein ABBA Museum und natürlich auch nicht ABBA GOLD. Zusammen mit ihrem Mentor und Manager Stig Anderson entschlossen sich die begnadeten Musiker und Soundtüftler Benny Andersson und Björn Ulvaeus 1972 nach bereits beachtlichen Erfolgen in ihrem Heimatland Schweden ihre Ehefrauen und ebenfalls erfolgreichen Sängerinnen Anni-Frid Lyngstad und Agnetha Fältskog mit ins Boot zu nehmen und landeten mit „People need Love“ und “Ring, Ring” auf Anhieb Hits. Das große Ziel war aber der internationale Durchbruch und den glaubte man am ehesten mit der Teilnahme am “Grand Prix d`Eurovison de la Chanson“ zu schaffen. Nach mehreren Anläufen in der nationalen Ausscheidung, die zwar vordere Plätze, aber nie den Sieg und damit die Qualifikation für die „europäische Bühne“ hervorbrachte, schafften sie mit „Waterloo“ 1974 den Weg nach Brighton und auf Anhieb den Sieg. Der Popsong enthielt eine einfache Melodie mit überraschenden Klavierkadenzen. Der Text von Stig Anderson handelte von einem Mädchen, das sich lange dem Werben eines Buhlers entzog, dann aber doch nachgab. Ganz offensichtlich die richtige Mischung!

Agnetha

Agnetha

Dabei mutete der Auftritt für heutige Verhältnisse eher skurril an. Ganz im Stile der schrillen Siebziger Jahre trugen die Herren Schaftstiefel mit Plateausohlen, Agnetha war mit straßbesetzter blauer Mütze zu bewundern und natürlich durften die Epauletten nicht fehlen. Björn trat mit gezackter Gitarre an und einem viel zu eng genähten Kostüm. „Ich sah aus wie ein fetter Weihnachtsbaum“, kommentierte er den Auftritt seinerzeit. Sei`s drum, von da an begann eine der einmaligsten Karrieren, die die Popgeschichte jemals hervorgebracht hat.

ABBA GOLD – The Concert Show lässt den Glamour-Pop von ABBA und die Ohrwürmer aus der Glitzerwelt, die unvergesslichen Superhits auf der Konzertbühne wieder aufleben. Aus Respekt vor ABBA und ihrem einmaligen Lebenswerk soll ABBA GOLD - The Concert Show nicht nur musikalisch ein eindrucksvolles Revival sein. Die Produktion strebt eine Darbietung an, die das ABBA Feeling mit heutigen technischen und musikalischen Mitteln im “Hier” und “Jetzt” präsentiert. Die Show will die Musik von ABBA so lebendig und originalgetreu wie möglich inszenieren. Von den Originalkostümen bis hin zum schwedischen Akzent der bewunderten Vorbilder – an jedes kleine Detail wurde gedacht. Die Welthits im Unplugged-Gewand und die Integration einer Video-Show sind Tools um den Zuschauern das Erleben noch intensiver zu ermöglichen. Natürlich sind alle Superhits wie „Waterloo“, „Money, Money, Money“, „Thank you for the music“, „Mamma Mia“, „SOS“, „Super Trouper”, „Dancing Queen“, „Chiquitita” oder „Fernando” vertreten.

Unzählige Videos, Fotobände, Plattencover halfen bei der ABBA GOLD-Entwicklung und auch im Tonstudio wurde wochenlang am ABBA-Sound gearbeitet. Ein ganz wichtiges Element bei der Gestaltung der Bühnenshow zu ABBA GOLD ist die Authentizität sowohl des Sounds als auch der Choreographie. Die musikalische Glitzerwelt auf Plateauschuhen, das auf einem Drehsockel funkelnde weiße elektrische Klavier von „Benny“ und dazu die Ohrwürmer wie, „Waterloo“ oder „Thank you for the music“ lassen die Zuschauer jubeln und gefühlvoll mitsingen.

The ABBA – Feeling is still alive

Über 375 Millionen verkaufte Tonträger weltweit sowie in mehr als 20 Ländern 124 mal Platz 1 in den jeweiligen Single-Charts sowie 78 mal Platz 1 in den Album-Charts – so lässt sich der Erfolg von ABBA in Zahlen umschreiben.

Aktuell:

Im Mai 2013 wurde das ABBA Museum in Stockholm eröffnet und nach nunmehr 25 Jahren veröffentlicht ABBA – Sängerin Agnetha Fältskog ihr neues Solo-Album “A”.   ABBA ist retro, ABBA ist zeitlos, ABBA ist hochaktuell – und in einer furiosen Live-Inszenierung durch ABBA GOLD – The Concert Show in einer ganz besonderen Show zu erleben. "Eine GOLDENE Konzertshow mit den besten Hits von ABBA. Mit Ihren Kostümen und ihren Stimmen ließen sie das schwedische Quartett wieder auferstehen..“ [Frankfurter Neue Presse]

Hinweis auf die folgenden Vorverkaufsstellen:

In Kassel

beim HNA-Kartenservice in der Königsgalerie und allen Geschäftsstellen der HNA

In Göttingen

  • ExtraTip Ticketshop, Prinzenstraße 10-12
  • GTicketservice, Jüdenstraße 13 c
  • BLICKtickets im Reisebüro Uhlendorff am alten Rathaus
  • Tourist-Information im alten Rathaus

sowie bei allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen

Tickethotline:  0561 – 203 204

» [ Website zu Abbagold ]

» Donnerstag, 25.02.2016, 20:00 Uhr, Stadthalle Baunatal 

» Quelle: MMKonzerte

 


Weitere interessante Artikel

  • Gregorian11. Februar 2016 Gregorian nehmen am deutschen Esc-Vorentscheid teil Gregorian gehen ins Rennen um den deutschen Teilnehmer am Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm. Die singenden Mönche stellen sich am Donnerstag dem 25. Februar um 20:15 Uhr im […]
  • The World of Musicals5. Januar 2016 Gala in Borken! Von Cats bis Tarzan (Borken) Wer kennt sie nicht, die Ohrwürmer aus den berühmten Musicals, die fast jeder mitträllern kann? The World of Musicals vereint sie alle, denn das Motto der zweieinhalbstündigen […]
  • Wasserspaß für Jung und Alt: Poolympiade im Aquapark Baunatal19. Mai 2016 Wasserspaß für Jung und Alt: Poolympiade im Aquapark Baunatal Nicht nur in Rio finden in diesem Jahr olympische Spiele statt: Kreativität, Geschicklichkeit und Teamgeist sind die Prämissen für die Poolympiade, die am 19. Juni im Aquapark Baunatal […]
  • Abba Gold in der Stadthalle Baunatal17. Februar 2013 Dancing Queen: ABBA-Erfolgs-Show kommt nach Paderborn Seit genau 40 Jahren sind sie wohl die Kultband überhaupt - denn egal wie alt man auch ist, die Songs von Abba ziehen jeden in ihren Bann. Von "Mamma Mia" bis "Dancing Queen" kennt man […]
  • Abba Gold in der Stadthalle Baunatal14. September 2014 Baunataler Herbstpalast: Puppen, Pop und Politik Im Herbst tanzen die Puppen in Baunatal. Nicht nur im übertragenen Sinne zu guter Musik, sondern auch ganz wörtlich. Mit Greasetolle, Lederjacke und viel Hüftschwung wird in diesem […]
  • Abba Gold in der Stadthalle Baunatal6. Januar 2017 Oben-Festival auf der Knallhütte: Es wird wieder bunt! Am 17. Juni 2017 findet auf der Knallhütte in Baunatal die zweite Auflage des Oben-Festivals statt. Nachdem im vergangenen Jahr bereits bekannte Acts wie Romano, Robot Koch und […]



Dies ist nur ein GravatarRobert Ehrlich

Ww Praktikant

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Top 7 – Bewertungen

  • N/A

Ww-Süd 12/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Artikel
Michael Holm
Stadthalle Göttingen: Von Gestern?

Von wegen! Was waren das früher für Zeiten. Dieter Thomas Heck lud zur ZDF-Hitparade und halb Deutschland saß vor den Fernsehgeräten. (mehr …)

Schließen