Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Reaktivierte Strecke Korbach - Frankenberg: Erste Bilanz von NVV und KHB fällt positiv aus

am 10 Dezember 2015 von Matthias

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung für diesen Artikel. Sei Du der Erste!)


Reaktivierung Korbach - Frankenberg

Reaktivierte Strecke Korbach - Frankenberg

Für NVV und KHB fällt die Bewertung der ersten 100 Tage zur reaktivierten Strecke zwischen Korbach und Frankenberg auf der Regionalbahnlinie 42 durchweg positiv aus. Nach ersten Zählungen sind auf der Linie pro Tag durchschnittlich 400 und zu Spitzenzeiten wie am Wochenende des Mittelalterlichen Marktes in Korbach über 700 Fahrgäste unterwegs.

Aber auch die durchschnittliche Besetzung von montags bis freitags liegt über den ursprünglichen Erwartungen. Mit über 400 Reisenden liegt der Wert deutlich höher als der Prognosewert von 250, der als langfristiger Entwicklungshorizont der Fahrgastzahlen bei der Strecke angenommen wurde.

„ Wir sind als NVV sehr zufrieden mit dieser ersten Momentaufnahme nach 100 Tagen. Wichtig ist, dass sich die Nachfrage weiter verfestigt und verstetigt. Wir wissen, dass belastbare Zahlen erst nach ca. zwei Jahren wirklich aussagekräftig sind und freuen uns daher weiter über jeden Fahrgast, der die neue Strecke nutzt, um damit im Alltagsverkehr oder auch zur Freizeitgestaltung unterwegs zu sein“, so die Einschätzung des NVV- Geschäftsführers Wolfgang Rausch.

Der Chef der Kurhessenbahn Joachim Kuhn zieht ebenfalls ein positives Resümee: „Die Kurhessenbahn ist mit der bisherigen Fahrgastentwicklung auf der Strecke sehr zufrieden. Beim Start zu Betriebsbeginn aufgetretene Anlaufschwierigkeiten konnten zwischenzeitlich beseitigt werden, sodass wir davon überzeugt sind, dass die Qualität auf der Strecke künftig die Kundenwünsche voll erfüllen wird und sich damit die Reisendenzahlen weiter stetig steigern werden“.

Insgesamt gehen NVV und KHB davon aus, dass in den ersten 100 Tagen ca. 41. 000 Fahrgäste die Strecke genutzt haben und 150.000 Fahrgäste im Jahr erreicht werden können. Dabei sind die am meisten frequentierten Haltestellen Korbach und Frankenberg mit je 170 bis 200 Ein- und Aussteigern sowie der Nationalparkbahnhof Vöhl-Herzhausen mit über 50. Alle anderen Stationen dazwischen liegen zusammen bei 200 bis 250 Reisenden.

Besonders attraktiv für die Fahrgäste waren bisher die Wochenenden mit 400 bis knapp 800 Nutzerinnen und Nutzern pro Tag zwischen Korbach und Frankenberg, sodass damit auch deutlich wird, dass die Beliebtheit der Strecke zurzeit vor allem im touristischen Verkehr liegt.

Ziel von KHB und NVV ist es daher, das Freizeitsegment als wichtigen Pfeiler der touristischen Entwicklung des Landkreises Waldeck-Frankenberg weiter mit Marketingmaßnahmen und Kooperationen mit den Partnern vor Ort auszubauen und gleichzeitig den Alltagsverkehr in das Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen.

Darüber hinaus erwartet der NVV eine weitere Nachfragesteigerung, wenn mit dem Bau des Kreuzungsbahnhofes die Verbindungen von und nach Dortmund und damit ins Ruhrgebiet weiter verbessert werden können.

Bis auf einige Störungen, die seit Betriebsbeginn aufgetreten sind und auf signaltechnische, fahrzeugtechnische, weichentechnische Probleme sowie witterungsbedingte Störungen zurückzuführen waren, sind die Betriebserfahrungen gut. Der Betrieb läuft zurzeit stabil, die Züge sind zu 85 Prozent pünktlich, eine weitere Verbesserung der Betriebsqualität ist mit zunehmender Routine zu erwarten.

Für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste sind die Fahrzeuge mit einer zusätzlichen Rampe ausgestattet worden, sodass der Höhenunterschied zwischen den modernisierten Bahnsteigen und dem Fahrzeug damit bewältigt werden kann. Die KHB bittet jedoch diese Fahrgäste darum, ihre Fahrten unter der NVV-Servicenummer 0800 939 0800 vorher telefonisch anzumelden.

Der NVV plant im nächsten Jahr weitere Marketing-Aktivitäten, um das ÖPNV-Angebot noch bekannter zu machen und weitere Fahrgäste zu gewinnen. Auch für die zukünftige Fahrplangestaltung wird der NVV die Entwicklung der Fahrgäste im Auge behalten und in diesem Jahr noch weitere Zählungen durchführen.

Erster Zug auf der Strecke am Bahnhof Korbach


Erster Zug auf der Strecke am Bahnhof Korbach

Hintergrundinformation zur reaktivierten Strecke

Auf Basis einer Infrastruktur- und Betriebskonzeption ertüchtigte die Kurhessenbahn als Infrastrukturbetreiber die Strecke so, dass seit September 2015 von Marburg über Frankenberg und Korbach durchgehend Züge nach Brilon Stadt verkehren können. Damit wird die Lücke im Schienennetz zwischen Korbach und Frankenberg dauerhaft geschlossen. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg erhält so eine Anbindung nach Mittel-und Südhessen sowie an den Hochsauerlandkreis und ins Ruhrgebiet. Darüber hinaus erschließt die neue Verbindung den nördlichen Kreisteil inklusive der Stadt Korbach.

Weitere Details zur Strecke

  • 30 km lange Strecke
  • Seit 1987 stillgelegt
  • Rückbau von Weichen in Schreufa, Ederbringhausen und Herzhausen, die nicht mehr benötigt werden
  • Erneuerung je einer Brücke zwischen Korbach-Süd und Vöhl-Dorfitter sowie in Vöhl-Thalitter
  • Instandsetzung weiterer Brücken entlang der Strecke
  • Sanierung des mehr als 100 Jahre alten kleinen Itter-Tunnels (93 Meter) und großen Itter-Tunnels (200 Meter)
  • Instandsetzung verschiedener Stützbauwerke und Durchlässe entlang der Strecke
  • Bau von neuen bzw. Modernisierung von fünf Haltepunkten inkl. Park & Ride- bzw. Bike & Ride-Anlagen und teilweise E  -Bike - Ladestationen
  • Neue Buswendeschleifen in Vöhl-Herzhausen, -Schmittlotheim und -Ederbringhausen
  • Neubau von technische Sicherungen an 9 Bahnübergängen
  • Erneuerung und Anpassung von Signalanlagen
  • Neubau von 5 Funkstandorten für Zugfunk
  • Gesamtkosten : 22,9 Mio. €. Davon trägt das Land Hessen 16,7 Mio. EUR, der Landkreis 4,6 Mio. EUR, die Kurhessenbahn  1,5 Mio. EUR und der NVV 0,1 Mio. EUR der Herstellungskosten der Strecke, Stationen, Haltestellen und P+R- und B+R-Anlagen.

Fahrplaninformationen

  • Die Bahnlinie R42 bietet nun durchgehende Fahrten auf der Strecke Marburg (Lahn) – Frankenberg (Eder) – Vöhl-Herzhausen – Korbach – Brilon Wald (– Brilon Stadt / Bestwig).
  • Ab Brilon Wald bestehen Direktfahrten oder abgestimmte Anschlüsse von und nach Brilon Stadt bzw. Bestwig.
  • Die Linie R42 fährt stündlich auf dem Abschnitt Marburg (Lahn) – Frankenberg (Eder) und zweistündlich auf dem Abschnitt Frankenberg (Eder) – Korbach – Brilon Wald.
  • Die Fahrt zwischen Korbach und Frankenberg (Eder) dauert nur 38 Minuten. Unterwegs hält die Linie R42 in Frankenberg-Goßberg, -Viermünden, Vöhl-Ederbringhausen, -Schmittlotheim, --Herzhausen, -Thalitter und Korbach Süd.
  • In Korbach besteht zur vollen Stunde Anschluss an die Bahnlinie R4 von und nach Kassel.
  • In Marburg (Lahn) bestehen Bahnanschlüsse in Richtung Gießen und Frankfurt am Main.
  • In Brilon Wald bestehen Umsteigemöglichkeiten zu Zügen in und aus Richtung Dortmund.
  • Ab Vöhl-Herzhausen bietet die Buslinie 503 direkte Weiterfahrten entlang des Edersees in Richtung Waldeck und Sperrmauer sowie an Wochenenden zum Nationalpark Zentrum Kellerwald-Edersee.

» Quelle: Nordhessischer Verkehrs Verbund


Weitere interessante Artikel

  • Neue NVV-Weihnachtsmarktkarte „Froh & munter“ jetzt erhältlich!4. Dezember 2015 Neue NVV-Weihnachtsmarktkarte „Froh & munter“ jetzt erhältlich! Jedes Jahr laden zahlreiche Weihnachtsmärkte in Nordhessen zum Besuch ein. Eine gute Übersicht bietet die beliebte NVV-Weihnachtsmarktkarte „Froh & munter“ des Nordhessischen […]
  • Reaktivierte Strecke Korbach - Frankenberg: Erste Bilanz von NVV und KHB fällt positiv aus31. März 2015 Wiedereröffnung des AquaPark in Baunatal! Am 27.3.15 wurde im AquaPark in Baunatal neben hr-Moderator Uwe Becker und Baunatals bekanntester Schwimmerin Annika Mehlhorn mit rund 150 geladene Gäste der Abschluss der Bauarbeiten […]
  • Reaktivierte Strecke Korbach - Frankenberg: Erste Bilanz von NVV und KHB fällt positiv aus8. Juli 2014 Vorteile für Schüler und Azubis Wer seine Schülerjahreskarte bis 8. August bestellt, erhält attraktive Ferienangebote gratis dazu! Alle Schüler und Auszubildenden, die bis Freitag, 08. August 2014, ihre […]
  • streetlife8. Mai 2017 streetlife in Korbach Lebendig, rockig und frei! 2010 gründeten 6 Musikfreaks eine Band mit dem Ziel, gute,fette Rockmusik aus den Bereichen Classicrock,Hardrock und Partyrock zu spielen. Sie kamen aus […]
  • Reaktivierte Strecke Korbach - Frankenberg: Erste Bilanz von NVV und KHB fällt positiv aus9. Juni 2017 NVV ‘‘Event APP‘‘ für Android und IOS – bei jeder Party dabei! Zum Beginn der documenta 14 in Kassel startet der NVV mit der Integration von Veranstaltungen in die NVV App. Mit der neuen Eventfunktion, werden im ersten Schritt Veranstaltungen […]
  • Reaktivierte Strecke Korbach - Frankenberg: Erste Bilanz von NVV und KHB fällt positiv aus6. Juli 2014 Mit dem NVV zu “Rock-am-Stück” nach Fritzlar und zurück Das diesjährige Festival "Rock am Stück" ist am Samstag, den 19. Juli 2014 - wie gewohnt auf dem Festivalgelände "Am Lohrberg" in Fritzlar-Geismar. In diesem Jahr mit der Metal-Queen […]



MatthiasMatthias

Freier Autor

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 11/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 11/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Artikel
Planet Radio Party Attack
Planet Radio Party Attack auf dem Hessentag in Herborn

Es soll wieder die heißeste junge Party auf dem Hessentag werden: Am 21. Mai 2016, dem ersten Festsamstag des Hessentags in Herborn (20. bis 29....

Schließen