Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

19. Diemelkult im Marsberger Josefskeller!

am 06 September 2016 von Matthias

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 x bewertet, Wertung: 5,00 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


Boozed

Boozed

Bereits zum 19. Mal findet in diesem Jahr das Diemelkult im Marsberger Josefskeller statt. Das Festival zum Jahresende ist schon lange eine feste Größe in der regionalen Musiklandschaft und für den Veranstalter - die Kult-AG - das Highlight ihrer Konzertsaison. Am 18. November werden The Backyard Band, Wille & the Bandits und Boozed den Konzertgängern richtig einheizen.

Das heißt: Bis zur Erschöpfung tanzen und miteinander feiern. Und obendrein gibt’s wieder einmal den obligatorischen Wow-Effekt. Denn wie immer hat die Kult-AG besonderen Wert auf die Live-Qualität der Bands gelegt. Man darf sich also auf ein energiegeladenes und vielseitiges Musikprogramm freuen.  

Das Traditionsfestival wird eröffnet durch The Backyard Band aus Köln. Diese Combo hat bei ihrem Clubkonzert im kleinen JBZ bereits höllisch gerockt und dabei mehr als einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wer sich so in das Herz des Publikums und des Veranstalters spielt, der hat es auch verdient im November auf der großen Bühne zu stehen. Beeinflusst werden The Backyard Band durch den Rhythm 'n' Blues der 50er bis 70er Jahre und landen dabei irgendwo zwischen Moody Waters und The Who.

Wer jetzt alte Herren erwartet, der liegt damit allerdings völlig falsch. Gerade einmal Anfang Zwanzig sind die Jungs. Kein Wunder also, dass die Musik der Band modern und auffallend dynamisch daherkommt - mit lauten Gitarren und jeder Menge Power. Und das strahlen sie auch auf der Bühne aus. Purer Rock 'n' Roll. Rotzig, dreckig, ehrlich - aber eben mit einem charmanten Vintage-Flair. Verstärkt wird dieses Gefühl vor allem durch den rauen Gesang, kombiniert mit der klassischen Mundharmonika des Blues. So kreieren die Jungs ihren ganz eigenen, unverkennbaren Stil.

Extra aus England angereist kommen Wille & The Bandits. Dieses Trio aus Plymouth passt in keine Schublade und damit hervorragend auf die Bühne des Diemelkults. Die Band vereint Rock, Blues, Reggae, Latin und Folk auf musikalisch höchstem Niveau und geht dies mit einer Spielfreude an, der man sich nur schwer entziehen kann. Ob auf Platte oder beim Live-Konzert, man weiß einfach nie, was einen beim nächsten Song erwartet.

Nur, dass es mit Sicherheit großartig wird. Der aus Australien stammende Namensgeber der Band, Wille Edwards, ist ein virtuoser Slide-Gitarrist. Er besticht durch seinen markanten, warmen Gesang und eine sympathische Bühnenpräsenz. Deep Purple nannten Wille & The Bandits die beste Supportband, die sie jemals hatten. Und auch andere Musikgrößen wie Joe Bonamassa und Status Quo sind voll des Lobes. Pro Jahr bringt es die Band auf 250 Shows weltweit. Wille und seine Banditen sind auf den Bühnen dieser Welt zu Hause und bietet eine Liveshow, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Boozed sind zurück! Bei dem Headliner des diesjährigen Diemelkult-Festivals kann man wohl mit Fug und Recht vom Comeback des Jahres sprechen. Seit 2001 haben die Herren aus Bramsche bei Osnabrück, fast zehn Jahre lang, die deutsche Rock 'n' Roll-Szene regelrecht umgekrempelt. Auf Touren mit The Hellacopters, Misfits und Turbonegro erspielten sie sich den Ruf einer Liveband der 1. Liga und das weit über die Landesgrenzen hinaus.

Auf internationalen Festivalbühnen und in lokalen Clubs begeisterten sie jeden, der für ihre Vision des Rock bereit war. Dabei wurden sie mehrfach aufgezeichnet vom WDR Rockpalast. Mit einem Paukenschlag beendeten sie dann ihren Siegeszug, wie sie selbst sagen, um einer Selbstzerstörung zu entgehen. Doch wahre Musiker gehören auf die Bühne. Das gilt vor allem für die mittlerweile reifer gewordenen Boozed - vielleicht auch, um noch einmal ein Kapitel Musikgeschichte zu schreiben. Ein erstes Reunion-Festival in ihrer Heimatstadt wurde bereits begeistert von Fans und Medien gefeiert. Nun sollen weitere, ausgewählte Shows folgen - eine davon bei uns in Marsberg.

Mit einem solchen Abend in Aussicht wird das Herz jedes Musikliebhabers und Rockfans höher schlagen. Darum heißt es jetzt, nicht lange zögern und sich ein Ticket für günstige 12 Euro im Vorverkauf organisieren. Diese gibt es wieder bei den bekannten Vorverkaufsstellen in Marsberg: im JBZ, in der Geschäftsstelle der Sparkasse Paderborn-Detmold und in der Szene-Kneipe Spiekers Corner.

Zudem wird es in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit geben, sich auch online ein Ticket im Vorverkauf zu sichern. Für Kurzentschlossene gibt es die Eintrittskarten auch an der Abendkasse - für 15 Euro und so lange der Vorrat reicht. Der Josefskeller öffnet am Freitag, den 18. November um 19:30 Uhr seine Pforten. Weitere Informationen zu den Bands und der Veranstaltung, sowie der Online-Ticketverkauf finden sich ab Mitte September auf der Internetseite www.kult-ag.de oder der gleichnamigen Facebook-Seite.

» 18. November 2016, Diemelkult, Josefskeller, Marsberg

» [ Website der Kult-AG Marsberg ]


Weitere interessante Artikel




MatthiasMatthias

Freier Autor

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 11/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 11/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Artikel
Honky Tonk Kassel am 07.10.2016 - Das Comeback!
Honky Tonk Kassel am 07.10.2016 - Das Comeback!

Durch die Straßen des Zentrums ziehen vergnügte Partyfans. Aus den beliebtesten Lokalen der Stadt ertönt handgemachte Livemusik, aus jeder Ecke eine andere Musikrichtung. Die Stimmung ist ausgelassen,...

Schließen